thumbnail Hallo,

Der israelische Nationalspieler ist im Trainingslager mit zwei Mitspielern aneinadergeraten. Trainer Wiesinger stellte den Mittelfeldspieler inzwischen zur Rede.

Nürnberg. Almog Cohen soll sich nach Angaben der Bild mit seinen Teamkollegen Javier Pinola und Raphael Schäfer ein Wortgefecht geliefert haben. Trainer Michael Wiesinger stellte den  Mittelfeldspieler des 1. FC Nürnberg zur Rede.

Streit zwischen Pinola und Cohen

Weil Pinola den 24-Jährigen Mittelfeldspieler kritisierte, soll Cohen den Argentinier beschimpft und ihm gedroht haben. Auch Kapitän Schäfer geriet mit dem israelischen Nationalspieler aneinander, als er versuchen wollte, den Streit zu schlichten.

Pinola bleibt gelassen

Indessen nahm Pinola den Ausraster seines Teamkameraden gelassen. „Auf dem Platz passiert das mal. Da werden Worte gesagt, die man nicht so meint. Im Stadion mit 50 000 Zuschauern bekommt das nur keiner mit. Ich bin ihm nicht böse“, so der Linksverteidiger gegenüber Bild.

Wiesinger über Cohen verärgert

Cheftrainer Wiesinger hatte eine andere Ansicht über den Vorfall. „Darüber müssen wir reden. Disziplinlosigkeiten können wir uns nicht erlauben. Wir funktionieren nur, wenn wir alle an einem Strang ziehen“, erklärte er der Bild, nachdem er mit Cohen den Vorfall besprochen hatte.

EURE MEINUNG: Ist der Auraster von Cohen schon vergessen Sache?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig