thumbnail Hallo,

Das vorerst letzte Testspiel der Gladbacher ging erfolgreich für die Fohlen zu Ende. Gegen die Frankfurter gewannen die Borussen im Trainingslager von Dubai mit 3:2.

Dubai. Das letzte Testspiel im Trainingslager in Dubai ging zugunsten der „Fohlen“ aus. Borussia Mönchengladbach gewann gegen den Bundesligakonkurrenten Eintracht Frankfurt mit 3:2.

Frankfurt  mit dem ersten Treffer

Recht verhalten starteten beide Kontrahenten, etwa so, wie man es von einem Testspiel erwartet hatte. Die erste gefährliche Torchance nutzte die Eintracht. Eine Flanke von Stefan Aigner verwertete Alex Meier mit dem Kopf.

So gelangen die Frankfurter zur erhofften 1:0-Führung. Nach dem Rückstand gab Trainer Lucien Favre neue Anweisungen an sein Team. Das hatte scheinbar Früchte getragen. Die Gladbacher wurden immer stärker. Nach einem Sololauf von Herrmann in der 36. Spielminute, gab er den Ball auf den freistehenden de Jong. Der Niederländer schob den Ball ins leere Tor ein und glich zum 1:1 aus.

Gladbach dreht Spiel bis zur Halbzeit

Von nun an waren die Niederrhein-Kicker immer gefährlicher und schienen das Spiel weitgehend zu bestimmen. Kurz vor der Halbzeit konnten de Jong und Nordtveit mit einer schönen Doppelpasskombination die Abwehrreihen der Eintracht ausspielen. Letzter traf zum verdienten 2:1-Führungstreffer.

Auch nach der Halbzeit blieben die Gladbacher weiterhin die stärker auftretende Mannschaft. Nach einem weiteren Angriff in der 62. Minute, kam es im Strafraum der Frankfurter zu einem Rempler zwischen Russ und de Jong. Der Unparteiische entschied zugunsten der Borussia. Thorben Marx verwandelte einen sicheren Elfmeter und baute Gladbachs Führung auf 3:1 aus.

Frankfurt gefährdet Gladbacher Sieg nicht

Nach mehreren Auswechslungen auf Gladbacher Seite, kam die Eintracht gegen Ende immer besser ins Spiel. Ein Schuss von Inui in der 81. Minute brachte zwar den 3:2-Anschlusstrefer, zu einem weiteren, ersehnten Ausgleichstor kamen die Hessen allerdings nicht mehr.

EURE MEINUNG: Was erwartet ihr von den Gladbachern nach der Winterpause?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig