thumbnail Hallo,

96 verstärkt sich weiter - aus Brasilien kommt ein Mann für die Sechserposition. Die nähere Betrachtung zeigt: ein überaus interessanter Akteur.

Hannover. Die Verpflichtungen von Andre Hoffmann und Innenverteidiger Johan Djourou sind bereits eingetütet, nun ist bei Hannover 96 bereits der nächste Spieler im Anmarsch: Aus Brasilien soll der defensive Mittelfeldmann Franca kommen.

Rodrigo Pastana, Manager von Francas Noch-Klub Criciuma EC, bestätigte den Verein bereits auf der Homepage seines Vereins: „Wir hätten ihn gern gehalten, aber das Angebot aus Hannover war sehr gut. Wir wünschen ihm dort viel Erfolg.“ Eine Unterschrift dürfte alsbald erfolgen. Wer aber ist der unbekannte Neuzugang aus Brasilien?

Dank Franca in die erste Liga

Der 21-jährige Sechser war zuletzt auf Leihbasis bei Criciuma angestellt, der Verein verpflichtete ihn vor einer Woche schließlich fest - um ihn nun an 96 zu veräußern. In der letzten Saison gelang ihm mit seinem Klub der Aufstieg in die erste brasilianische Liga, Franca hatte entscheidenden Anteil daran.

„Ordentliches Passspiel“

Als kraftvoller Akteur mit starker Physis verfügt er nicht nur über ein „ordentliches Passspiel“, wie 96-Manager Jörg Schmadtke es gegenüber der Neuen Presse formulierte, sondern er kann auch beherzt zupacken - vier Gelbe Karten in zehn Spielen der letzten Saison sprechen eine deutliche Sprache. Ein unangenehmer und hartnäckiger Gegenspieler, der mit der Härte der Bundesliga keine Probleme haben dürfte.

Schneller Mann

Außerdem können Zweikampfführung und Schnelligkeit zu den Stärken des 1,88 Meter großen Mittelfeldmannes gezählt werden, Schmadtke attestiert ihm „gutes Tempo“. Hannover wurde auf den Mann aufmerksam, nachdem man „einen Hinweis“ bekam, wie Schmadtke erklärte. „Dann haben wir ihn gescreent und auch selbst beobachtet.“

Konkurrenz für Pinto

Alles in allem zweifelsohne ein interessanter Mann, auf den sich die 96-Fans freuen dürfen. Weniger erfreut sein dürfte Sergio Pinto, der zuletzt nicht an die Leistungen vergangener Tage anknüpfen konnte und nun zusätzlicher Konkurrenz auf seiner Position erhält. Neben Pinto und bald auch Franca kommen Manuel Schmiedebach sowie die derzeit verletzten Leon Andreasen und Lars Stindl im defensiven Mittelfeld in Frage, auch Christian Schulz ist eine Option. Hinzu kommt der im Januar verpflichtete Andre Hoffmann.

Franca kann aber nicht nur als Sechser auflaufen: Auch als Außenverteidiger kann der Rechtsfuß agieren - und ist so unter Umständen eine Alternative zu Steven Cherundolo.

EURE MEINUNG: Was erwartet Ihr Euch von Franca?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig