thumbnail Hallo,

Nach einer trostlosen Hinrunde gibt es für den FC Augsburg nun wieder einen kleinen Lichtblick: Stammtorwart Simon Jentzsch ist zurück und bereit für die Rückrunde.

Augsburg. Seit dem elften Spieltag hat Simon Jentzsch verletzungsbedingt kein Spiel mehr für den FC Augsburg bestritten. Rechtzeitig zum Wintertrainingslager im türkischen Belek ist der Keeper wieder fit und kann voll angreifen. In der Rückrunde zählt für Jentzsch nur der Klassenerhalt.

Ohne Schmerzen

„Ich bin wieder völlig schmerzfrei und fit“, sagte Jentzsch gegenüber der „Augsburger Allgemeinen“. Neben Simon Jentzsch stehen Augsburgs Trainer Markus Weinzierl  mit Mohamed Amsif und Alexander Manninger nun wieder drei Keeper zur Verfügung.  Amsif vertrat Jentzsch während dessen Verletzungspause. Der damals vereinslose Österreicher  Alex Manninger wurde nach  Jentzschs Verletzung als Backup für Amsif verpflichtet. 

Die Verträge von Manninger und Jentzsch laufen im Sommer aus. Rückkehrer Jentzsch macht sich darüber allerdings noch keine Gedanken: „Das ist derzeit auch nicht wichtig. Der Klassenerhalt steht im Vordergrund.“

Mit nur neun Punkten aus 17 Spielen belegt der FCA derzeit den vorletzten Platz der Tabelle. Nur Greuther Fürth ist aufgrund  weniger geschossener Tore noch schlechter.

EURE MEINUNG: Wird Jentzsch wieder die Nummer 1?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig