thumbnail Hallo,

Der Youngster trainiert nun mit den Profis des VfB mit. Dabei möchte er aus dem Schatten seines erfolgreichen Bruders treten und sich seinen eigenen Namen machen.

Belek. Bundesligist VfB Stuttgart bereitet sich im Rahmen eines Trainingslagers in der Türkei auf die Rückrunde vor. Mit dabei ist auch Sami Khediras 18-jähriger Bruder Rani Khedira, der im vergangenen November den Sprung in den Profikader der Schwaben geschafft hat.

Tipps vom älteren Bruder aber „keine Kopie“

Die Geschwister hätten laut Rani „täglich Kontakt“. Im Interview mit der Bild verriet der Youngster, dass er Tipps von seinem Bruder bekomme: „Er sagt, dass ich mich im Training immer zeigen soll, dass ich mich einbringen soll, dass ich Respekt an den Tag legen soll, auf und neben dem Platz, dass ich mich professionell verhalten soll.“  Rani agiert ähnlich wie sein um acht Jahre älterer Bruder im zentralen Mittelfeld und trägt die Nummer 28, die Sami gehörte als er zwischen 2006 und 2010 seine Karriere ebenfalls beim VfB startete. Trotz dieser Parallelen bekräftigte Rani: „Ich will keine Kopie meines Bruders sein.“

Profiteam „eine Umstellung“

Rani Khedira debütierte im Januar vergangenen Jahres in der zweiten Mannschaft des VfB und absolvierte 32 Spiele. Seine ersten Eindrücke aus dem Trainingslager mit dem Profiteam sind positiv: „Anstrengend und hart, aber das gehört dazu. Ansonsten macht es mit der Mannschaft und dem Trainerteam einfach Spaß.“ Für den deutsch-tunesier sei es dennoch „eine Umstellung. Es ist alles etwas schneller und es ist schon noch mal ein Unterschied, wenn plötzlich Christian Gentner neben dir im Training spielt.“ Und weiter: „Die Jungs haben eine Klasse, die hat nicht jeder, da kann man sich einiges abschauen.“

Vertragsverlängerung steht bevor

Der talentierte Mittelfeldakteur spielt seit seiner Jugend beim VfB und besitzt einen Vertrag bis 2013. „Ich bin ein Stuttgarter Junge, ich bin hier geboren, meine Familie ist hier, meine Freunde, ich spiele schon einige Jahre hier. Der VfB ist mein Traumverein“, bekannte sich Khedira zu seinem Klub. Ein Verlängerung seines Kontrakts ist daher wahrscheinlich: „Der Plan war, dass ich mich in der Vorrunde komplett auf Fußball konzentriere und wir dann in der Winterpause das erste Gespräch führen. Das werden wir machen, sobald wir aus dem Trainingslager zurück sind. Dann denke ich mal, dass es positiv für den VfB ausgeht.“

EURE MEINUNG: Wir Rani Khedira in die Fußstapfen seines Bruders treten können?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig