thumbnail Hallo,

Der Senegalese spielte zuvor bei Molde und sogar für Manchester United. Den Wechsel nach Hannover scheint Diouf allerdings nie bereut zu haben. Denn dort fühle er sich sehr wohl.

Hannover. Mame Diouf, Stürmer von Hannover 96, spielt nun seit fast einem Jahr für die Niedersachsen. Seinen Karrierebeginn erklärte der Senegalese nun in einem Interview.  

Als junger Erwachsener erfüllte Diouf im Senegal das Klischee, das wir in Europa von afrikanischen Fußballern gewöhnt sind.  „Ja, es ist wirklich so. Du spielst da im Sand, oft ohne Schuhe. Es ist ein Teil deines Lebens“, sagte der 25-Jährige dem Kicker.

Von Molde über Manchester nach Hannover

Als einige Scouts auf den damals 19-Jährigen aufmerksam wurden, ging es für Diouf ziemlich schnell. 2007 begann er seine Karriere im kalten Norwegen beim damaligen Zweitligaverein Molde.  „Ich machte ein paar Tore, wir stiegen auf, und im zweiten Jahr wurden wir sogar Zweiter. In Molde habe ich unheimlich viel gelernt. Da musste ich mir meinen eigenen Plan machen, um zu bestehen“, erinnerte sich Diouf.

Für die Saison 2009/2010 wurde Diouf von Manchester United verpflichtet. Dort konnte der Kicker aus Senegal nicht mithalten, weshalb ihn die „Red Devils“ nach Blackburn ausliehen. Nach der Leihe, war Diouf im Januar 2012 von den Hannoveranern verpflichtet worden. „Hannover war das Beste, was ich jemals gemacht habe“, sagte Diouf rückblickend.

EURE MEINUNG: Was haltet ihr von Dioufs Stürmerqualitäten?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig