thumbnail Hallo,

Der Nachwuchsspieler hält nichts von einer Leihe und will in München bleiben.

München/Doha. Der beim FC Bayern München unter Vertrag stehende Mittelfeldspieler Emre Can erteilt allen Wechselgerüchten um seine Person eine Absage und möchte sich in der Rückrunde bei den Bayern durchsetzen. Einen Fürsprecher sieht er in Trainer Jupp Heynckes.

„Er plant mit mir“

Zuletzt wurde darüber spekuliert, ob der U19-Nationalspieler im Winter möglicherweise auf Leihbasis zu Bayer Leverkusen transferiert wird, um dort Spielpraxis zu sammeln. Diesen Gerüchten erteilte Can nun gegenüber der tz eine deutliche Absage. „Wir haben darüber gesprochen. Aber der Trainer wollte mich nicht gehen lassen. Er plant mit mir in der Rückrunde“, sagte Can der Münchner Zeitung.

„Ich rechne mir was aus“

Der seit Anfang November an einem Bänderiss im Sprunggelenk laborierende Can sieht sich selber noch nicht wieder bei einhundert Prozent, möchte diesen Rückstand im Trainingslager allerdings möglichst rasch aufholen. „Ich rechne mir schon ein bisschen was aus. Schließlich sind es sehr viele Spiele in der Rückrunde, da kann sich schon etwas ergeben. Ich bleibe auf jeden Fall dran“, so Can.

Robben und Gustavo wieder fit

Unterdessen zeigte sich Heynckes erfreut über die Rückkehrer Arjen Robben und Luiz Gustavo, die am Samstagabend beim ersten Testspiel des Jahres gegen den katarischen Erstligisten Lekhwiya SC wahrscheinlich spielen werden.
Pausieren muss bei dieser Partie allerdings Mario Gomez. Wie der SID berichtet, hat sich Stürmer eine Stauchung des rechten Sprunggelenks zugezogen.

EURE MEINUNG: Wird dem Nachwuchs bei den Bayern genüngend Chancen gegeben?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig