thumbnail Hallo,

Seit gestern steht fest, dass Jan Kirchhoff in Zukunft für den FC Bayern kicken wird. Bisher war der Wechsel für den nächsten Sommer terminiert. Ändert sich das nun?

Mainz. Dass U21-Nationalspieler Jan Kirchhoff den FSV Mainz 05 verlässt und zu Bayern München wechselt, steht fest. Im Sommer kann er ablösefrei gehen. Der 22-Jährige zeigte sich in einem Interview aber auch nicht abgeneigt, sich schon in der Winterpause auf den Weg an die Isar zu machen. FSV-Manager Christian Heidel glaubt nicht daran, ist aber gesprächsbereit.

Winter-Transfer hängt von Vereinen ab

Jan Kirchhoff ist froh, dass mit der Bekanntgabe seines Wechsels zu Bayern München endlich Klarheit über seine Zukunft herrscht. Damit ist Schluss mit Spekulationen, denn auch Schalke 04 und Borussia Dortmund sollen an dem Abwehrspieler interessiert gewesen sein. „Es tut gut, dass alles raus ist, und gibt Sicherheit für die Rückrunde“, erklärte Kirchhoff der Bild.

Doch der 22-Jährige sorgte nun selbst für neuen Diskussionsstoff: Ein vorzeitiger Wechsel sei schon im Winter möglich. „Wenn die Münchner das wollen, dann hängt es von den Vereinen, ob sie sich einigen.“

Mainz ist auf Kirchhoff-Ablöse nicht angewiesen

FSV-Manager Heidel betonte gegenüber Sport1, dass er einen sofortigen Wechsel für unwahrscheinlich halte: „Wir möchten unsere sportlichen Ziele nicht gefährden und das müssen wir aus wirtschaftlichen Gründen glücklicherweise auch nicht. Deswegen kann ich mir einen Wechsel im Winter derzeit nicht vorstellen.“

Unmöglich sei er aber nicht: „Selbstverständlich bin ich immer gesprächsbereit, wenn der FC Bayern anruft. Ob das dann letztlich dazu führt, dass der Jan vorher wechselt, weiß ich nicht.“ Bislang habe er aber noch keinen Anruf vom deutschen Rekordmeister bekommen.

Heynckes fehlen Verteidiger in der Champions League

Jan Kirchhoff begründete seine Entscheidung für Bayern München mit der sportlichen Herausforderung: „Die Bayern sind einer der größten Klubs in Europa. Ich will mich auf höchstem Niveau messen.“

Möglicherweise könnte er das in München bereits in der Rückrunde, wenn Trainer Jupp Heynckes im Champions-League-Achtelfinale gegen den FC Arsenal mit dem verletzten Holger Badstuber und dem gesperrten Jerome Boateng gleich zwei etatmäßige Innenverteidiger fehlen.


EURE MEINUNG: Sollte Kirchhoff schon im Winter gehen?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig