thumbnail Hallo,

Jürgen Klopp: „Werden definitiv eine bessere Rückrunde spielen“

Beim amtierenden deutschen Meister verlief die Hinrunde, im Gegensatz zum FC Bayern München, suboptimal. Geht es nach Jürgen Klopp, dann wird die Rückrunde erfolgreicher.

Dortmund. Am heutigen Donnerstag startet auch der deutsche Meister Borussia Dortmund in die Vorbereitung auf die zweite Saisonhälfte. Wie Trainer Jürgen Klopp betont, soll diese besser als die Hinrunde werden.

Nicht bereit

Der FC Bayern München ist dem Doublesieger enteilt und hat bereits 12 Punkte Vorsprung. Dass dies auch Gründe hat, weiß Jürgen Klopp selbstredend. „Wenn man einen fairen Blick auf die erste Saisonhälfte wirft, ist nichts passiert, weil wir nicht bereit waren“, wird der Trainer im Kicker zitiert.

Mit 35 geschossenen Toren bewies die Offensivabteilung des BVB, dass immer noch auf sie Verlass ist. Jedoch drückt der Schuh im Spiel gegen den Ball, was die sonst bärenstarke Defensive des Öfteren in arge Bedrängnis brachte.

„Wenn man bedenkt, dass zwei Jahre alles geklappt hat, ist es gerecht, dass wir uns um diese Dinge wieder mehr kümmern müssen“, so Klopp weiter.

SO GEHT ES WEITER:
Dortmunds anstehende Aufgaben
19.01. Werder Bremen (A)
26.01. 1. FC Nürnberg (H)
02.02. Bayer Leverkusen (A)
09.02. Hamburger SV (H)
13.02. Shachtjor Donezk (A)
16.02. Eintracht Frankfurt (H)

Bessere Rückrunde

Der BVB wird diese Fehler abstellen müssen, wenn man dem FC Bayern im Kampf um die Meisterschaft noch in die Suppe spucken möchte. An Fehlern wird gearbeitet, dann kommen die Punkte wieder von ganz alleine. Das meint auch der 45-Jährige: „Wir werden definitiv eine bessere Rückrunde spielen. Besser, klarer, auch was die Punkteausbeute angeht, besser.“

„Wir werden stabiler. Wir lernen aus unseren Fehlern. Das wird uns wieder gelingen. Dann sind wir ein noch unangenehmerer Gegner“, ergänzte der zweifache deutsche Meister.

Borussia Dortmund startet heute mit einem Laktattest und wird ab Samstag ein einwöchiges Trainingslager im spanischen La Manga abhalten.

EURE MEINUNG: Wird Borussia Dortmund dem FC Bayern noch gefährlich?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig