thumbnail Hallo,

Der Hamburger SV ist als erster Bundesligist wieder in die Vorbereitung auf die Rückserie eingestiegen. Zwei Spieler spielen in den Planungen jedoch keine Rolle mehr.

Hamburg. Der Hamburger SV macht ernst. Nach einer durchwachsenen Hinrunde, will man im zweiten Halbjahr der aktuellen Bundesliga-Saison wieder angreifen. Gojko Kacar und Robert Tesche werden in diese Planungen wohl aber nicht mehr mit einberechnet werden.

Ohne Duo nach Abu Dhabi

Das Duo wird nicht mit der Mannschaft ins Trainingslager nach Abu Dhabi reisen und soll sich stattdessen in Hamburg fit halten und auf die Suche nach einem neuen Arbeitgeber machen. „Dass sie hierbleiben, ist ein klares Zeichen des Vereins“, sagte Traner Thorsten Fink dem Online-Portal der Hamburger Morgenpost.

Tesche-Berater wenig erfreut

Für Kacar dürfte diese Personalentscheidung nicht allzu überraschend gewesen sein, schließlich kursieren schon seit Wochen Gerüchte um einen möglichen Wechsel zu Ligakonkurrent Hannover 96. Die Ausbotung von Tesche sorgt dagegen für Aufregung. „Beim HSV überrascht mit gar nichts mehr. Ich halte es nicht für clever, einen Spieler, den man los werden will, auf diese Art und Weise zu behandeln“, sagte Tesches Berater Roland Kopp gegenüber welt.de.

Arnesen unaufgeregt

Hamburgs Sportdirektor Frank Arnesen kann die Aufregung nicht nachvollziehen: „Wir wollen nicht mit einer zu großen Gruppe nach Abu Dhabi reisen. Robert hat nun einen Monat Zeit, sich mit seinem Berater um einen neuen Klub zu bemühen.“ Man darf gespannt sein, ob noch weitere HSV-Spieler aussortiert werden. Am 20. Januar startet der HSV mit dem Auswärtsspiel in Nürnberg in die Rückrunde.

EURE MEINUNG: Ist die Aussortierung von Tesche und Kacar der richtige Schritt?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig