thumbnail Hallo,

Der einstige brasilianische Topstürmer schwärmt von der deutschen Fußballliga. Diese habe gegenüber den anderen europäischen Ligen aufgeholt. Selbst in Brasilien wird sie gesehen.

Rio de Janeiro. Der ehemalige Stürmer Bebeto ist von der Bundesliga begeistert. Die deutschen Vereine hätten aus seiner Sicht zu den anderen europäischen Top-Teams aufgeschlossen. Der FC Bayern München mit Dante und Luiz Gustavo würden inzwischen großes Ansehen in Brasilien genießen.

Europäisches Spitzenniveau

Gegenüber Sport1 erklärt der Weltmeister von 1994 den Reiz, der von der obersten deutschen Spielklasse ausgeht: „Die Bundesliga hat sich zweifellos positiv entwickelt. Ich habe die Bundesliga immer für ihre Ausgeglichenheit bewundert. In den anderen europäischen Ligen gibt es oft ein Leistungsgefälle zwischen den Top-Teams und den Mannschaften dahinter“, sagte Bebeto.

„Ich glaube, dass die Bundesliga mittlerweile auf europäischem Spitzenniveau angekommen ist und den Rückstand der letzten Jahre aufgeholt hat. Das sieht man ja auch an den Ergebnissen in den europäischen Wettbewerben“, so der 48-Jährige weiter.

„Bayern München ist in Brasilien immer ein Thema“

Auch für seine Landsleute beim Rekordmeister, Dante und Luiz Gustavo, findet der frühere Stürmerstar anerkennende Worte: „Bayern München ist in Brasilien immer ein Thema. Und natürlich nehmen wir hier die Leistungen unserer Landsleute wahr. Die Spiele werden im Fernsehen übertragen und wer bei Bayern spielt, der muss über Qualität verfügen. Sie spielen eine gute Saison bislang.“

WM als Schlüsselereignis

Bebeto erhofft sich von der WM 2014 in seiner Heimat, dass diese ein Ausgangspunkt für eine goldene Zukunft des Landes sein wird: „Es geht ja nicht nur um die wunderschönen neuen Stadien, die Brasilien bekommen wird, sondern auch die Infrastrukturprojekte, die neue Mobilität, die die Investitionen mit sich bringen. Die Weltmeisterschaft wird Wachstum generieren. Das Land Brasilien wird nach der WM ein Besseres sein.“

EURE MEINUNG: Stimmt ihr Bebeto zu? Muss die Bundesliga den internationalen Vergleich nicht schäuen?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig