thumbnail Hallo,

Am Sonntag müssen sie wieder ran. Die Profis des Hamburger SV beginnen die Rückrunde. Marcell Jansen hat seine Vorsätze schon verfasst.

Hamburg. Das Jahr ist noch gar nicht zu Ende, da beginnt für den Hamburger SV bereits der Start in die Rückrunde. Am Sonntag müssen die Bundesliga-Profis wieder ran und auch Marcell Jansen will wieder angreifen. Ziel für ihn ist, wieder auf dem Platz und im Mai „ein Stück höher als Rang zehn“ zu stehen.

„Viele kurze Hochs und dann wieder erschreckende Spiele“ in der Hinrunde

In der Hinrunde hatte der HSV „viele kurze Hochs und dann wieder erschreckende Spiele“, Ziel dementsprechend ein besserer und vor allem gefestigterer Start in die Rückrunde, wie Marcell Jansen in einem Interview mit der Bild erklärte: „Das Wichtigste ist, dass wir einen guten Start hinlegen. Wenn uns das gelingt, sind wir mitten im Getümmel drin. Ein guter Start kann was entfachen. Das ist wie eine neue Saison. Gelingt der Auftakt, ist man dabei. Wenn nicht, wird der Abstand zu groß.“

„Wir haben noch nichts erreicht“

Der Weg soll in der Rückrunde nach Europa führen. Dazu will auch Jansen wieder voll und ganz dabei sein. Nach einer Verletzung ist die Schulter wieder „stabil“ und er wieder fit. Jansen bilanzierte: „Wir haben noch nichts erreicht, wir haben aber auch noch nichts verpatzt. Wir haben gegenüber dem letzten Jahr einen guten Fortschritt gemacht. Aber Vereine wie Frankfurt, Freiburg und Mainz haben es noch einen Tick besser gemacht.“

„Freiburg, Mainz und Frankfurt die Vorbilder“

Die Norddeutschen sind im Vergleich zu den Investitionen vor der Saison in der Tabelle nicht gut genug platziert, „da sind Mannschaften vor uns, die haben nicht mal annähernd so viel ausgegeben.“ Das Ziel soll ganz klar einstellig und „ein Stück höher als Rang zehn“ sein: „Wenn man das finanzielle Engagement und die sportliche Leistung in ein Verhältnis setzt, sind bisher Freiburg, Mainz und Frankfurt die Vorbilder.“

EURE MEINUNG: Was kann der HSV in der Rückrunde erreichen?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig