thumbnail Hallo,

Es dauert nicht mehr lange und der Transfermarkt öffnet wieder seine Pforten. Wir schauen, was sich bei Werder Bremen so alles ändern kann.

Bremen. Es ist immer noch die Phase des Umbruchs bei Werder Bremen: Ein neuer Sportdirektor ist nach dem Allofs-Abgang noch nicht benannt, trotzdem schaut man sich selbstverständlich nach Alternativen und Verstärkungen um, hat in der Verteidigung auch bereits einen Neuzugang präsentieren können. Doch neue Spieler sind nach einem intensiven Transfersommer derzeit (noch) nicht das bestimmende Thema in Bremen.

DIE FIXEN NEUZUGÄNGE

Abwehr: Mateo Pavlovic (22, Kroatien) von NK Zagreb

Bewertung: Pavlovic, 22, gilt als technisch versiert und kopfballstark, hat Erfahrung in der ersten kroatischen Liga und U-Nationalmannschaften seines Landes gesammelt und ist wohl der Nachfolger von Backup Francois Affolter, der zurück nach Bern geht. Könnte auf längere Sicht eine Rolle spielen, aber wird die Zeit bekommen.

DIE SICHEREN ABGÄNGE

Abwehr: Francois Affolter (21, Schweiz) war geliehen von Young Boys Bern

Bewertung: Schnellschuss-Leihe, die nicht viel kostete, aber auch nicht viel gebracht hat.

DIE WUNSCHKANDIDATEN

Sturm: Marko Livaja (19, Kroatien) von Inter Mailand

Bewertung: Die Politik, Spieler ohne die Möglichkeit einer festen Verpflichtung auszuleihen, sollte nicht zur Tugend erklärt werden – wie bei De Bruyne tun sich dann bei auslaufendem Leihvertrag regelmäßig Löcher am Saisonende auf. Vermutlich wird ohnehin kein Deal stattfinden.



DIE WACKELKANDIDATEN

Mittelfeld: Mehmet Ekici (22, Türkei)
Angriff: Marko Arnautovic (23, Österreich)

Bewertung: Ekicis Zukunft hängt von der nächsten Halbserie ab, bleibt er außen vor, ist ein Abgang wahrscheinlich. Für Arnautovic wäre es sicher wichtig, sportliche Perspektiven zu sehen. Erreicht man das internationale Geschäft, ist ein Verbleib auch über 2014 hinaus wahrscheinlich, doch wie immer im Fußball: Nichts ist sicher. Und zu Arnautovic: Der Österreicher spielte seine bisher beste Halbserie bei Werder, nun kamen Gerüchte um ein Wolfsburg-Interesse auf. Sein Vertrag geht bis 2014, auch der BVB soll interessiert sein, Arnautovic ließ zuletzt verlauten, er sei für Angebote offen, würde jedoch auch eine Verlängerung bei Werder nicht ausschließen.

EURE MEINUNG: Was sollte bei Werder Bremen auf dem Transfermarkt passieren?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig