thumbnail Hallo,

Die Wölfe müssen auf den Rotsünder drei Spiele lang verzichten. Das DFB-Sportgericht sperrte den Brasilianer wegen brutalen Einsteigens gegen seinen Gegenspieler.

Frankfurt/Main. Mittelfeldspieler Josue vom VfL Wolfsburg ist vom Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) wegen rohen Spiels für drei Bundesliga-Spiele gesperrt worden. In der Partie der Niedersachsen gegen Eintracht Frankfurt wurde der Brasilianer nach einer Viertelstunde des Feldes verweisen.

Folge des Platzverweises

In der 16. Spielminute zeigte Schiedsrichter Peter Gagelmann den früheren Kapitän der „Wölfe“ nach seinem Tritt in den Unterleib von Frankfurts Oliver Occean die Rote Karte.

Am Dienstag sperrte der DFB-Kontrollausschuss nach einem Einzelrichterverfahren den 33-Jährigen für die kommenden drei Meisterschaftspartien. Gegen das Urteil des Einzelrichters kann binnen 24 Stunden ein Einspruch vor dem DFB-Sportgericht eingelegt werden.

Manager Klaus Allofs deutete bereits nach dem Spiel einen Protest an: „Er kann den Spieler nicht sehen und will den Ball spielen. Ein Foul ja, aber niemals eine Rote Karte.“


EURE MEINUNG: Ist die Strafe für Josue gerechtfertigt?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig