thumbnail Hallo,

Das eigentlich geplante Comeback muss der Brasilianer auf das neue Jahr verschieben. Doch davon lässt er sich seine Laune nicht verderben.

München. Im Januar will Luiz Gustavo endlich wieder angreifen. Vorher jedoch wartet die Weihnachtspause mit der Familie in Brasilien. Mit Goal.com sprach der Bayern-Star über seine Ziele für das neue Jahr und seine bevorstehende Weihnachtsfeier.

Insgeheim hat Luiz Gustavo lange auf eine Rückkehr im Pokalspiel gegen den FC Ausgsburg gehofft. Doch schon letzte Woche zeichnete sich ab, dass diese Hoffnung vergebens sein würde. Der Brasilianer nimmt es locker: „Seit der Operation habe ich keine Schmerzen mehr. Das ist schon sehr gut. Ich habe noch Probleme mit den Adduktoren – die Muskulatur ist sehr weich. Da habe ich noch ein bisschen Schmerzen. Ich bin aber schon im Training und bin auf dem Platz gelaufen. Das geht schon ganz gut.“

Alles vom FC Bayern München bei Goal.com

Behandlung in Brasilien

„Mit dem Ball werde ich wohl erst im Trainingslager wieder trainieren. Jetzt ist keine Zeit mehr. Ich fliege nach Brasilien und lasse mich da weiter behandeln“, so Gustavo weiter. Die Tatsache, dass seine Rückkehr auch wieder einen harten Konkurrenzkampf im Bayern-Mittelfeld verursachen wird, hängt Luiz Gustavo nicht allzu hoch auf: „Die Konkurrenz ist auch ohne mich da. Tymo will auch spielen. Bei Bayern ist die Konkurrenz und der Druck immer da. Erst einmal will ich wieder gesund werden und dann um meinen Platz kämpfen.“

Vorfreude auf die Pause

Vorher jedoch wartet die Weihnachtspause auf den Brasilianer. „Mit der Familie, ganz in Ruhe. In Brasilien ist jetzt Sommer und es ist ganz warm. Zu Weihnachten kommt immer Regen“, freut sich Gustavo auf die anstehende Pause. Am Mittwoch wartet der Flieger Richtung Sommer und ein wenig Idyll.

EURE MEINUNG: Wie wichtig ist Luiz Gustavo für die Bayern?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !