thumbnail Hallo,

Ballacks Abschiedsspiel: „Kein Termin, kein Stadion“

Der ehemalige DFB-Team-Kapitän befindet sich in Verhandlungen bezüglich eines Abschiedsspiels. Bisherige Informationen seien aber nur Spekulationen.

Leverkusen. Michael Ballack hat die Meldungen, dass das Abschiedsspiel des 98-maligen Nationalspielers schon beschlossene Sache sei, zurückgewiesen. Die Hamburger Morgenpost hatte bereits berichtet, dass das Spiel am 05. Juni in Leipzig stattfinden soll.

Verhandlungen laufen

„Fakt ist, dass ich gerne ein Abschiedsspiel machen würde. Wir stehen auch in Verhandlungen“, so der 36-Jährige: „Aber ich muss schmunzeln, woher manche Infos kommen. Wir haben noch keinen Partner, kein Datum und kein Stadion. Es ist also noch nichts fix. Wenn es irgendwann etwas zu vermelden gibt, dann mache ich das. Alles andere ist im Moment noch Spekulation.“

Auf die Frage, wo er das Spiel am liebsten austragen lassen würde, antwortete Ballack bei Sky: „Da spielen viele Faktoren eine Rolle, die es zu beachten gibt bei so etwas. Trotzdem komme ich natürlich aus Sachsen. Das sind meine Wurzeln. Von daher würde ich es gerne auch da machen. Da ist noch nichts entschieden.“

Der Vizeweltmeister von 2002 hatte in seiner Karriere unter anderem für Bayer Leverkusen, den FC Bayern München und den FC Chelsea gespielt. Im Sommer diesen Jahres beendete Ballack seine fußballerische Laufbahn. Nach Meinungsdifferenzen mit dem Deutschen Fußball-Bund hatte der gebürtige Görlitzer auf ein Abschiedsspiel im Rahmen der Nationalmannschaft verzichtet.

EURE MEINUNG: Sollte für Ballack ein Abschiedsspiel ausgetragen werden?
Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig