thumbnail Hallo,

Bayer 04 Leverkusen empfängt den Hamburger SV zum letzten Spiel des Jahres. Es ist auch eine Partie, in der beide Torhüter im Fokus stehen.

Leverkusen. Wenn das Spiel zwischen Bayer 04 Leverkusen und dem Hamburger SV angepfiffen wird, stehen auch die beiden Schlussmänner der Klubs im Fokus. Besonders für Rene Adler ist es eine besondere Partie - wurde ihm im vergangenen Jahr doch der Rang von Leverkusens Bernd Leno abgelaufen.

Leno überzeugt auf ganzer Linie

Der Abgang von Rene Adler schmerzt noch heute einige Bayer-Anhänger ziemlich - obwohl man mit Bernd Leno einen absolut ehrenwürdigen Nachgolger gefunden hat. Der 20-Jährige kam von der zweiten Mannschaft des VfB Stuttgart und schaffte auf Anhieb den Sprung in die Stammformation der Rheinländer. Mit tollen Reflexen und großartigen Paraden überzeugte der Youngster auf Anhieb und fand so schnell den Weg in die Herzen der Bayer-Fanns.

Ein echter Glücksgriff

Zuvor herrschte in der Industriestadt das große Torhüter-Chaos. Fabian Giefer und David Yelldell patzten, nachdem sich Rene Adler schwer verletzte und nicht einsatzfähig. So musste man unterm Bayerkreuz schnell handeln und landete mit der Verpflichtung von Leno einen echten Glücksgriff. Und plötzlich hatte man nicht nur einen Ersatz für Adler, sondern einen potenziellen Nachfolger. Und tatsächlich: Auch als Rene Adler sich wieder ft meldete, stand Leno weiter zwischen den Pfosten. Das Ende des Kapitels Leverkusen für Adler...

Leno weiß um Adlers Leistung

Nach 12 Jahren Leverkusen folgte dann tatsächlich der Abgang. Der Vertrag lief aus, der Weg zu einer neuen Herausforderung war frei. Dennoch weiß man in Leverkusen bis heute, was man an Adler hatte. „Er hat so viel für den Klub geleistet, da hat er sich einen tollen Empfang verdient“, sagt nun auch Leno im Vorfeld der Partie gegen den HSV im Gespräch mit der Bild.


BERND LENO | Leverkusen, Torwart, 20

SAISON STATISTIKEN
Spiele 19
Gegentore 19
Zu Null 8
SONSTIGES
Geburtstag 04.03.1992
Marktwert (laut tm.de) 8 Mio. €
Länderspiele 15 (U 21)

In Kürze zum Publikumsliebling

Nach fast 140 Bundesliga-Spielen für Bayer, heißt Adlers neuer Arbeitgeber nun also Hamburger SV. Im hohen Norden hat der DFB-Keeper schnell zu seiner alten Form zurückgefunden und avancierte in nur wenigen Wochen zum Publikumsliebling. Trotz anfänglicher Zweifel aufgrund eventueller Verletzungsanfälligkeit, genießt Adler bereits jetzt sowas wie einen Kultstatus bei den Fans des Bundesliga-Dinos. Bei herausragenden Aktionen hat er mittlerweile sogar seine eigene kleine Choreographie, die die Ultras der Nordtribüne dann ausfahren. Sie lassen im wahrsten Sinne des Wortes den Adler in die Lüfte und ahmen einen Flügelschlag nach.

„Die Nummer Zwei in Deutschland“

Der Wechsel von Adler zum HSV scheint der richtige Schritt für den mittlerweile 27-Jährigen gewesen zu sein. Oft wird vom „besten Adler aller Zeiten“ gesprochen - der einstige Shootingstar der Liga ist endlich wieder zurück. Auch das Thema Nationalmannschaft rückt mittlerweile wieder in den Fokus. Gut möglich, dass wir Adler bald schon wieder im Trikot der Nationalelf sehen werden. Für Daniel Jovanov, unseren HSV-Experten von Goal.com, steht auf jeden Fall fest: „Ich denke, dass er auf jeden Fall die Nummer Zwei in Deutschland ist.“

Rückkehr zu alten Kollegen

Nun folgt also Adlers erste Rückkehr in die Leverkusener BayArena. Ob das Spiel was besonderes für ihn sei, wurde der Schlussmann auf der abschließenden Pressekonferenz gefragt: „Das ist natürlich was besonderes. Ich habe den größten Teil meiner Karriere in Leverkusen verbracht und weiß, was ich dem Verein zu verdanken habe. Ich habe mich da sehr wohl gefühlt und habe auch heute noch Kontake zu einigen. Das war ein schönes Kapitel, aber jetzt liegt mein Fokus natürlich auf Hamburg.“


RENE ADLER | HSV, Torwart, 27

SAISON STATISTIKEN
Spiele 17
Gegentore 22
Zu Null 6
SONSTIGES
Geburtstag 15.01.1985
Marktwert (laut tm.de) 6 Mio. €
Länderspiele 10 (A-Nationalmannschaft)



EURE MEINUNG: Was haltet ihr von Bernd Leno und Rene Adler?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig