thumbnail Hallo,

Entwarnung bei Javi Martinez nach Sehstörung

Dies ist nicht die Woche des 40-Millionen-Einkaufs. Erst wird er im Training von den Beinen geholt und nun hat er sich am Auge verletzt. Sein Einsatz im Pokal ist nicht in Gefahr.

München. Für Mittelfeldspieler Javier Martinez vom FC Bayern München schien das Jahr gelaufen, doch nun gab der Verein Entwarnung. In der Bundesliga-Partie am Freitag gegen Borussia Mönchengladbach (1:1) hatte der Spanier eine Augenverletzung erlitten.

Martinez klagte über Sehstörung

In der 38. Minute musste der 24-Jährige ausgewechselt werden, nachdem er bei einer Ecke die Hand von Mönchengladbachs Innenverteidiger Martin Stranzl ins Gesicht bekommen hatte. Für ihn wurde der spätere Torschütze Xherdan Shaqiri eingewechselt.

Laut Jupp Heynckes habe er einen Bluterguss erlitten. Wie schwer die Verletzung wirklich ist, wird sich nach genauerer Untersuchung im Krankenhaus zeigen. Aufgrund einer Sehstörung war eine Auswechslung zwingend notwendig. „Er kann auf dem linken Auge nichts sehen“, sagte der Bayern-Coach nach dem Spiel gegenüber Sky.

Bayern gibt Entwarnung

Nun erklärte der FC Bayern auf der vereinseigenen Webseite, dass es sich bei der Verletzung um eine Quetschung des Augapfels handle. Einem Einsatz im DFB-Pokal gegen Augsburg stünde demnach nichts im Weg.

EURE MEINUNG: Wie wichtig ist Martinez für die Bayern?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig