thumbnail Hallo,

Für das kommende Jahr wünscht sich der verletzungsgeplagte Mittelfeldspieler Gesundheit. Den Erfolg will er sich erarbeiten.

Bremen. Die bisherige Zeit beim SV Werder Bremen war für den 20-jährigen Mittelfeldspieler Aleksandar Stevanovic sicherlich nicht einfach. Ein Kreuzbandriss und zwei Schlüsselbeinbrüche warfen den Spieler in den vergangen 18 Monaten immer wieder zurück.

„Es ist verdammt schwer, wenn man von anderthalb Jahren fast komplette zwölf Monate verletzungsbedingt ausfällt und insgesamt nur knapp ein halbes Jahr normal trainieren kann. Und dass noch nicht einmal am Stück. Das ist - auf gut deutsch gesagt - einfach Mist“, sagte der Spieler gegenüber Medien.

Der junge Serbe, der im Sommer 2011 vom FC Schalke 04 zu Werder Bremen wechselte und bereits im November des gleichen Jahres sein Bundesligadebut gegen Borussia Mönchengladbach feierte, wünscht sich für das kommende Jahr zuallererst Gesundheit. Er blickt positiv in die Zukunft und möchte sich in der Rückrunde wieder für den Bundesligakader der Bremer empfehlen.

„Ich will es hier noch zu etwas bringen. Es ist für mich das Größte, nach so vielen Monaten endlich wieder Fußball spielen zu dürfen. Das ist alles, was zählt. Mein Traum ist noch nicht ausgeträumt“, fügte er im Interview hinzu.

EURE MEINUNG: Wird Stevanovic Werder diese Saison nochmal helfen können?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig