thumbnail Hallo,

Beim VfB Stuttgart hat man den schlechten Saisonstart abgehakt und ist eindrucksvoll durchgestartet. Topstürmer Vedad Ibisevic ist daran nicht ganz unbeteiligt.

Stuttgart. Mit einem Sieg und einem Dreierpack ging Vedad Ibisevic aus der letzten Partie des VfB Stuttgart heraus. Die Schwaben gewannen gegen Schalke 04 mit 3:1 und rückten in der Bundesliga-Tabelle weiter vor. Nun sprach sich der Bosnier für einen Verbleib von Trainer Bruno Labbadia aus.

Labbadia soll bleiben

Das aktuelle Arbeitspapier von Trainer Bruno Labbadia endet Juni 2013. Noch ist eine Vertragsverlängerung nicht in Sicht. Stürmer Vedad Ibisevic hat sich gegenüber dem kicker dazu geäußert: „Ich würde mir wünschen, dass der Trainer verlängert, aber ich versuche mich auf den Fußball und mein Spiel zu konzentrieren.“

Alles „unglaublich eng“

Mit seinem Team  läuft es für den 28-Jährigen gut. In der Tabelle gehe es „unglaublich eng“ zu, so Ibisevic.

Der 28-Jährige sagte weiter: „Wir liegen nur zwei Punkte hinter Dortmund, aber auch nur zwei vor Mainz, und die sind Elfter. Wir haben in dieser Saison schon häufiger gesehen, dass wir nicht so weit in die Zukunft schauen sollten.“

Mit zehn Treffern führt Vedad Ibisevic, zusammen mit Alexander Meier (Eintracht Frankfurt) und Stefan Kießling (Bayer 04 Leverkusen), die Torjägerliste der Bundesliga an.

Am letzten Spieltag der Bundesliga-Hinrunde trifft der VfB Stuttgart auswärts auf den 1. FSV Mainz 05. Im Anschluss folgt das letzte Pflichtspiel des Jahres: Im DFB-Pokal kommt der 1. FC Köln in die Mercedes-Benz-Arena. Das Spiel findet am kommenden Mittwoch statt.

EURE MEINUNG: Soll Bruno Labbadia über 2013 hinaus VfB-Coach bleiben?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig