thumbnail Hallo,

Der 32-Jährige ärgert über die Anzahl der zu Hause liegengelassenen Punkte und hakt die Meisterschaft bereits ab.

Dortmund. Sebastian Kehl von Double-Sieger Borussia Dortmund hat sich in einem Interview über die lediglich durchschnittliche Punkteausbeute im heimischen Signal Iduna Park enttäuscht gezeigt. Die Meisterschale sei deshalb auch kein Thema.

14 Punkte - „Eine Menge Holz!“

„Das darf uns nicht passieren“, ärgerte sich der Kapitän des BVB laut Bild über die zehn Punkte, die der Meister in der aktuellen Saison zuhause bereits liegengelassen hat. Zwar täten die Punktverluste, die unter teilweise unglücklichen Bedingungen - wie zuletzt gegen den VfL Wolfsburg – zustande gekommen waren, weh, man müsse sich dies jedoch „selbst ankreiden“.

Auch weil der Double-Sieger der Vorsaison im heimischen Stadion auf lediglich 14 Punkte kommt – Platz acht in der Heimtabelle – ist die Meisterschaft kein Thema. „Das ist eine Menge Holz“, kommentierte Kehl den 14-Punkte-Vorsprung des FC Bayern.

Man müsse nun mehr darauf bedacht sein, einen zur Champions League qualifizierenden Platz zu sichern: „Bei 14 Punkten Abstand müssen wir nicht über den Titel reden. Es gibt genug Teams, die vorne mitspielen. Die sollten wir jetzt auf Abstand halten.“

EURE MEINUNG: Auf welchem Platz steht der BVB am Saisonende?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig