thumbnail Hallo,

In der besinnlichen Adventszeit wurde auf Schalke gefeiert. Auf der Weihnachtsfeier gab es neben ruhigen Stunden aber auch mahnende Worte von Klub-Boss Clemens Tönnies.

Gelsenkirchen. Der FC Schalke 04 hat am Dienstagabend seine alljährliche Weihnachtsfeier abgehalten. Auf dieser richtete Vereins-Boss Clemens Tönnies jedoch auch einige kritische und mahnende Worte an seine Mannschaft um Lewis Holtby und Co.

„Was ist eigentlich passiert?“

In einer Ansprache an die Runde redete Vereins-Boss Clemens Tönnies Klartext: „Irgendeiner hat den Hebel umgelegt. Was ist eigentlich passiert? Die Qualität ist doch da – die müsst ihr in den letzten zwei Spielen wieder abrufen!“, zitiert ihn die Bild.

„Zuletzt nicht das Gelbe vom Ei“

Aber auch die Mannschaft ist sich ihrer Lage bewusst, weiß, dass es „zuletzt nicht das Gelbe vom Ei war“, wie Christian Fuchs treffend umschrieb. Weiter sagte der Verteidiger: „Es ist der Wurm drin. Es nützt alles nichts, wenn wir die Buden nicht machen. Wir bringen die Bälle nicht zu Klaas-Jan Huntelaar, es fehlen die Tore. Es ist wichtig, dass wir die Sachen, die falsch laufen, abstellen und als Team zusammenarbeiten. Wir haben eine Formkrise, das zehrt an jedem. Doch wir kommen da gemeinsam raus!“

Schalke stürzte in den vergangenen Wochen von Tabellenrang zwei auf Platz fünf ab. Am Wochenende empfangen sie den SC Freiburger, am Dienstag im DFB-Pokal den FSV Mainz 05.

EURE MEINUNG: Was läuft auf Schalke falsch?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig