thumbnail Hallo,

Ernüchterung beim FC Schalke 04. Die Talfahrt in der Bundesliga hält weiter an. Die Bilanz auf fremdem Platz ließt sich überhaupt nicht gut.

Stuttgart. Der VfB Stuttgart siegt gegen den FC Schalke 04. Der 16. Spieltag beinhaltet für S04 die vierte Auswärtspleite in Folge. Man ist unzufrieden.

Hinten pfui, vorne pfui

Dass der FC Schalke erneut auswärts verloren hat, das lag am schlechten Abwehrverhalten und der mangelnden Kreativität in der Offensive. Zudem hat die Mannschaft von VfB-Trainer Bruno Labbadia ihre Cleverness voll ausgespielt.

Schalkes neue Nummer eins, Timo Hildebrand, äußerte sich zu diesem Spiel live bei Sky: „Wir sind nicht durchschlagskräftig. Zudem kann Stuttgart zuhause kontern. Das darf uns nicht passieren.“

Der Wurm ist drin

In der Bundesliga zeigt die Tendenz des S04 klar nach unten. Anfang November rangierte man noch an Tabellenplatz zwei. Nun wird man Spieltag für Spieltag weiter durchgereicht. Eintracht Frankfurt kann mit einem Heimsieg gegen Werder Bremen an der Truppe von Huub Stevens vorbeiziehen. Schalke würde auf Platz fünf abrutschen!

„Im Moment läuft einiges schief. Die ersten zehn Minuten gehen klar an den VfB Stuttgart, aber danach waren wir die bessere Mannschaft“, resümierte Benedikt Höwedes unmittelbar nach dem Spiel gegenüber Sky.

Schalke 04 war einfallslos, konnte sich kaum gute Chancen herausspielen. Das bemerkte auch der Kapitän. „In der zweiten Halbzeit ist uns dann nicht mehr viel eingefallen“, so Höwedes weiter.

Lob von Labbadia

Bruno Labbadia hatte lobende Worte für seine Stuttgarter Mannschaft übrig und sagte ebenfalls bei Sky: „Wir pfeifen momentan aus dem letzten Loch. Man hat heute gesehen, was man mit Leidenschaft, Einstellung und Moral machen kann. Das war heute eine unglaublich geschlossene Leistung.“

EURE MEINUNG: Geht der Weg des FC Schalke weiter nach unten?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig