thumbnail Hallo,

Nach Kapitän Paul Verhaegh fällt mit Matthias Ostrzolek nun der nächste Außenveteidiger der Fuggerstädter aus. Coach Weinzierl testet derweil mögliche Neuzugänge.

Augsburg. Tabellenvorletzter FC Augsburg muss beim Auswärtsspiel gegen den FC Bayern München ohne den verletzten Linksverteidiger Matthias Ostrzolek auskommen. Währenddessen könnte Trainer Markus Weinzierl eventuell bald seine erste Verstärkung bekannt geben, denn Tanju Kayhan spielt derzeit im Training vor.

Ostrzolek erleidet Muskelfaserriss

Ostrzolek habe sich beim Heimspiel gegen des SC Freiburg einen Muskelfaserriss im rechten Oberschenkel zugezogen, ließ der Verein verlauten. Erst in der kommenden Woche soll der 22-Jährige das Training wieder aufnehmen können. Damit könnte er für das wichtige Spiel gegen Greuther Fürth am letzten Spieltag der Hinrunde wieder eine Alternative sein.

Tanju Kayhan spielt im Training vor

Laut der Augsburger Allgemeinen Zeitung spielt derweil mit Tanju Kayhan von Besiktas Istanbul ein möglicher Neuzugang für die rechte Abwehrseite vor. Der Österreicher wechselte im Sommer 2011 von Rapid Wien zu Besiktas, kommt dort aber kaum zum Einsatz. Augsburgs Manager Jürgen Rollmann über Kayhan: „Wir wollen uns einen Eindruck verschaffen und das ist live meist besser als nur auf DVD“.

Bedarf herrscht auf der Rechtsverteidigerposition durchaus. Mit Paul Verhaegh (Außenbandriss) und Dominik Reinhardt (Zehenverletzung) fallen die zwei nominellen Spieler für diesen Posten längerfristig aus.

EURE MEINUNG: Wo landet der FCA am Saisonende?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig