thumbnail Hallo,

Der Bayern-Sportdirektor lobte den 67-Jährigen in höchsten Tönen und kann sich eine Zusammenarbeit auch über 2013 hinaus vorstellen.

München. Aufgrund der deutlichen Tabellenführung in der Bundesliga und dem souveränen Weiterkommen in der Champions League geht es beim FC Bayern derzeit sehr harmonisch zu. Verantwortlich für den jüngsten Erfolg ist dabei auch Trainer Jupp Heynckes. Das weiß auch Sportdirektor Matthias Sammer, der sich eine weitere Zusammenarbeit wünscht.

Vertrauen, aber kein Druck

Der Vertrag des 67-Jährigen Heynckes endet im kommenden Sommer. Eine Verlängerung des Kontraktes ist jedoch ein mögliches Szenario an der Säbener Straße. „Bei all meinen Planungen über 2013, über 2014 hinaus, wenn man über Spieler oder über Denkweisen redet, ist Jupp Heynckes für mich der erste Ansprechpartner. Es gibt für mich keinen höheren Vertrauensbeweis. Dementsprechend bin ich von meiner Seite natürlich total offen, was das Thema angeht. Wir haben allerdings besprochen, dass hier keine Drucksituation entstehen darf“, erklärte Matthias Sammer im Interview mit Sky Sport News HD.

Der „außergewöhnliche“ Bayern-Trainer

An Lob für den erfahrenen Fußballlehrer sparte der 45-Jährige nicht. „Seine menschlichen und fachlichen Fähigkeiten machen ihn zu einem außergewöhnlichen Menschen, zu einem außergewöhnlichen Trainer und zu einer ganz außergewöhnlichen Persönlichkeit“, so Sammer über Jupp Heynckes.

Der „Außergewöhnliche“ kann schon Mittwoch erneut seine Fähigkeiten unter Beweis stellen. Dann geht es in der Champions League gegen BATE Borisov um den Gruppensieg und eine gute Ausgangslage im Achtelfinale.   

EURE MEINUNG: Jupp Heynckes als Bayern-Trainer - Auch nach 2013?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig