thumbnail Hallo,

Der Österreicher gehört zu den Konstanten bei den Fohlen. Deshalb soll er auch im Klub gehalten werden.

Mönchengladbach. Borussia Mönchengladbachs Sportdirektor Max Eberl möchte den Vertrag mit Martin Stranzl über den Sommer 2013 hinaus verlängern. Der Abwehrchef denkt jedoch über ein Karriereende nach.

Entscheidung in der Winterpause

Der Österreicher hatte eigentlich angekündigt, seine Karriere nach 15 Jahren als Legionär zu beenden, wenn sein Vertrag mit Mönchengladbach im Sommer 2013 ausläuft. Eberl möchte den 32-Jährigen aber noch ein weiteres Jahr am Niederrhein halten. „Er liefert für sich jede Woche Argumente, weiterzumachen. Wenn alle Leute begeistert sind, wenn der Spaß vorhanden ist, dann fällt es schwerer aufzuhören als wenn sie pfeifen, weil man ständig Fehlpässe spielt", so der Sportdirektor gegenüber dem Kicker. In der Winterpause soll es Gespräche geben.

Alles aus der Bundesliga bei Goal.com

Auch Teamkollege Alvaro Dominguez würde eine Vertragsverlängerung begrüßen: „Martin ist in sehr guter körperlicher Verfassung. Er kann noch ein paar Jahre spielen. Das ganze Team möchte, dass er weiterspielt, weil er für uns eine sehr wichtige Person ist.“

Stranzl würde fehlen

In dieser Saison hat Stranzl unter Beweis gestellt, dass er ein wichtiger Spieler für die Borussia ist. Im Duell mit Titelverteidiger Dortmund wurde er zuletzt für seine souveräne Leistung als Abwehrchef zum Spieler der Spiels ernannt.

EURE MEINUNG: Was haltet Ihr von Martin Stranzl?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig