thumbnail Hallo,

Der Borussen-Kapitän hält einen Sieg und auch die deutsche Mesterschaft für nicht unmöglich.

Dortmund. Borussia Dortmunds Kapitän Sebastian Kehl  gab am Dienstag beim 1:1 zuhause gegen Fortuna Düsseldorf nach mehrwöchiger Verletzungspause sein Comeback. Auf bundesliga.de  analysiert der 32-Jährige die Partie und schätzt Dortmunds Siegchancen nächsten Samstag beim FC Bayern München ein.

Kuba glänzt

Einzig der Führungstreffer von Jakub Blaszczykowski lässt Kehl der Düsseldorf-Partie etwas Positives entnehmen: „Wir waren nicht entschlossen genug und nicht gierig genug. Wir haben nie genug Druck aufgebaut, um uns entscheidend abzusetzen. Die 1:0-Führung durch Kuba war toll herausgespielt. Aber insgesamt haben wir nicht die nötige Dominanz gehabt über 90 Minuten.“

Düsseldorf unterschätzt

Die nötige Einstellung habe gegen den Aufsteiger gefehlt: „Jeder muss sich die Frage stellen, ob er Düsseldorf an diesem Abend ernst genug genommen hat, um so ein Spiel dann auch erfolgreich zu gestalten und es zu gewinnen.“

Die vorigen drei Bundesliga-Partien konnte der BVB allesamt gewinnen. Die gezeigte Leistung am Dienstag sei aber nur ein Ausrutscher und nicht die Norm gewesen. „Ich bin aber zuversichtlich, dass wir das relativ zügig wieder abstellen können. Solche Spiele wie gegen Fortuna hat man in den letzten Wochen schließlich nur ganz selten von uns gesehen. Ich bin mir daher sicher, dass wir schon am Wochenende bei den Bayern wieder anders auftreten.“

Zum Siegen verdammt?

Angesichts des großen Rückstands muss der BVB unbedingt drei Punkte aus der Allianz-Arena mitnehmen: „Wir werden natürlich alles versuchen, um am Wochenende bei den Bayern zu gewinnen. Und die Saison ist sicher für uns noch lange nicht abgehakt. Aber dass die Bayern mit einem sehr großen Punktevorsprung zurzeit einen sehr konstanten Fußball spielen, das können wir in Dortmund auch sehen.“

 

EURE MEINUNG: Kann Dortmund Bayern schlagen?
Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig