thumbnail Hallo,

Javi Martinez ist bei den Bayern angekommen. Nach seinem Tor und dem Erfolg gegen Hannover will der Spanier nun auch im Duell gegen den BVB unbedingt siegen.

München. Beim 5:0 gegen Hannover 96 erzielte Neuzugang Javi Martinez sein erstes Tor für den FC Bayern München. Der Spanier scheint angekommen zu sein und ist vor dem „deutschen Clasico“ gegen Borussia Dortmund siegessicher. Zudem spricht er über seine Rolle neben Bastian Schweinsteiger.

„Bayern gegen Dortmund der deutsche Clasico“

„Bayern gegen Dortmund, das ist der deutsche Clasico! Sie sind die beiden besten Mannschaften der Bundesliga. Bayern hatte da zuletzt ein paar Probleme. Das wollen wir ändern“, zeigt sich Javi Martinez gegenüber dem kicker kämpferisch.

Auf dem Platz agiert Martinez zumeist neben Bastian Schweinsteiger, doch sein Partner musste sich zuletzt Kritik von oben aussetzen. Unter anderem bemängelte Franz Beckenbauer Schweinsteigers Zug nach vorn. Martinez hält dagegen: „Bastian ist für uns sehr wichtig! Auf dem Patz, aber auch daneben. Er ist für mich als Mitspieler eine große Hilfe, weil er sehr viel spricht, sehr viele Anweisungen gibt. Deswegen sehe ich ihn als elementaren Spieler für den FC Bayern!“

Gemeinsam wollen sie der Liga beweisen, wer die Nummer eins ist und das Rezept hat er auch schon parat: „Wenn er nach vorne geht, muss ich bleiben und nach hinten absichern. Sonst hätten wir nach hinten Probleme. Basti gefällt es natürlich sehr, seine Qualität offensiv einzubringen.“

Neue Taktik bei neuem Klub

Durch Schweinsteigers Drang nach vorn muss der Spanier mehr nach hinten agieren, doch für ihn ist diese Konstellation kein Problem: „Das ist eine logische Problematik. Es können nicht beide Sechser nach vorne gehen, sonst reißen wir im zentralen Mittelfeld zu viele Löcher auf und würden die Kontrolle verlieren. Wenn ich also im Spiel defensiver bleibe, mache ich das, um meinen Kollegen abzusichern und meiner Mannschaft zu helfen.“

Auch bei seinem alten Klub agierte er ähnlich, denn „in Bilbao spielt der Sechser deutlich weiter hinten, er ist ein defensiv orientierter Spieler“. Bei seinem neuen Verein müsse sich der Sechser aber „ins eigene Spiel viel mehr einbringen“, erklärte Martinez die Unterschiede bei seinem neuen Klub.

EURE MEINUNG: Wer siegt am Samstag im „deutschen Clasico“?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig