thumbnail Hallo,

Fortuna Düsseldorfs Andreas Lambertz: „Wir haben keine Angst vor dem BVB“

Der Mittelfeldmann ist eine der Identifikationsfiguren der Fortuna. Mit dem Verein hat er vieles erlebt und ist voller Vorfreude auf die Partie gegen den deutschen Meister.

Düsseldorf. Der Mittelfeldspieler Andreas „Lumpi“ Lambertz muss am Dienstag mit Fortuna Düsseldorf zum Tabellenzweiten Borussia Dortmund. Das Spiel im Signal Iduna Park stellt dabei ein besonderes Erlebnis dar. Trotz der Kulisse will man punkten, um den nächsten Schritt in Richtung Bundesliga-Klassenerhalt zu machen.

Keine Angst

Im Interview mit den Ruhr Nachrichten sprach der 28-Jährige über die Leistungen des Gegners, den er nicht stärker sieht als in der Vorsaison. Aber: „Der BVB hat aber trotzdem natürlich eine großartige Mannschaft und ist nicht umsonst direkter Verfolger des FC Bayern, die in diesem Jahr einen Tick besser zu sein scheinen.“

„Wir haben gewiss keine Angst vor dem BVB, aber wir wissen um die Qualität des Gegners. Wir freuen uns auf die Partie – auch vor dieser Kulisse zu spielen wird für uns, die wir in Düsseldorf ein herausragendes Publikum haben, sicherlich beeindruckend“, so Lambertz weiter.

Die Fortuna ist vor Götze, Reus und Co. gewarnt. „In der Bundesliga wird ein viel anspruchsvollerer und technischerer Fußball als in Liga 2 gespielt. Nicht umsonst findet man in der Beletage etliche Ballvirtuosen – so auch bei Borussia Dortmund.“ Jeder der BVB-Stars könne allein den Unterschied machen.

„Jeder Punktgewinn ist wichtig“

Dabei möchte man nicht nur nach Dortmund reisen, um das Stadion und die Kulisse zu sehen: „Jeder Sieg und jeder Punktgewinn ist für eine Mannschaft, die sich als Ziel gesetzt hat, auch nach Mai 2013 weiter Bundesliga zu spielen, enorm wichtig.“

Aufgrund der Verletzungsprobleme in der Verteidigung der Düsseldorfer ist ein Einsatz in der Viererkette des eigentlichen Mittelfeldspielers denkbar. Trainer Norbert Meier hat diesbezüglich das letzte Wort, Lambertz gibt sich mannschaftsdienlich: „Ich spiele dort, wo ich gebraucht werde. Aber etwas ungewohnt dürfte es dennoch sein.“

EURE MEINUNG: Kann Düsseldorf beim BVB punkten?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig