thumbnail Hallo,

Fortunas Mittelfeldspieler, heute mal in der Abwehr unterwegs, verriet nach der Partie gegen den BVB, dass es eine Taktik gab, mit der Punkte geholt werden sollten.

Dortmund. Am 14. Spieltag der Bundesliga-Saison 2012/13 trennten sich Borussia Dortmund und die Aufsteiger von Fortuna Düsseldorf mit einem überraschenden 1:1. Während Trainer Jürgen Klopp gleich nach dem Spiel erste Worte suchte, freute sich Adam Bodzek über den Punkt und das Publikum.

Ernüchterung beim BVB

Nach dem Spiel trat Dortmunds Trainer Jürgen Klopp vor die Journalisten und zog ein erstes Fazit: „Wir hatten nicht so wahnsinnig viele Chancen. Es war auf die gesamte Spielzeit sicherlich ein glücklicher Punkt für Düsseldorf, aber in den entscheidenden Phasen haben sie unsere Fehler gut ausgenutzt“, sagte der BVB-Trainer. Abwehrmann Neven Subotic bemängelte fehlendes Risiko beim Meister: „Im Nachhinein hätten wir ein bisschen stärker auf das 2:0 spielen müssen. Wir haben zu wenig riskiert.“

Fortuna hatte einen Plan

Auf der anderen Seite freute sich Adam Bodzek über den Punkt seines Teams. Für unmöglich hielt er das aber nicht, wie er ARD verriet: „Es ist eine Überraschung, aber wir haben uns hier eine Taktik zurechtgelegt mit der wir uns auch etwas ausgerechnet hatten.“ Bodzek weiter: „Für uns ist jeder Punkt wichtig und wenn wir hier einen holen ist das noch besser für das Selbstvertrauen.“

Bodzek lobt die Zuschauer

Auch am zentralen Mittelfeldspieler der Fortuna, heute musste er in der Innenverteidigung ran, ging der zwölfminütige Stummprotest der Zuschauer nicht spurlos vorbei. „Es war sehr komisch. Eine wahnsinnige Stille. Umso erstaunlicher war es aber als es dann nach der 12. Minute hier los ging.“


EURE MEINUNG: Was sagt Ihr zum überraschenden 1:1 zwischen Dortmund und der Fortuna?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig