thumbnail Hallo,

Der ehemalige Nationalkeeper ist jetzt nur noch die Nummer zwei bei seinem neuen Klub. Das verriet sein Trainer.

Sinsheim. Tim Wiese wird in den kommenden Wochen nicht für die TSG Hoffenheim spielen. Das ist soweit noch keine Überraschung, da sich der Torwart letzte Woche einen Bänder-Teilabriss im Knie zuzog, doch TSG-Trainer Markus Babbel verriet, dass er Wiese ohnehin zur Nummer zwei machen wollte.

Casteels im Vorteil

„Ich habe in der Woche darüber nachgedacht, einen Torwartwechsel vorzunehmen. Ich hätte höchstwahrscheinlich den Koen (Casteels) ins Tor gestellt. Leider hat sich der Tim verletzt, dadurch ist mir die Entscheidung ein Stück weit abgenommen worden“, sagte Babbel dem TV-Sender Sky nach der 1:2-Niederlage gegen Bayer Leverkusen. Der 20-jährige Belgier Koen Casteels wird damit der neue Stammtorwart bei der TSG.

Alles aus der Bundesliga bei Goal.com

Hohes Risiko

Babbel geht mit dieser Maßnahme ein hohes Risiko ein, da er sich im Sommer vehement für einen Wechsel Wieses nach Hoffenheim stark gemacht hatte. Der Trainer hatte ihn außerdem unmittelbar nach seinem Transfer von Werder Bremen in den Kraichgau zum Kapitän ernannt und gesagt: „Wenn Wiese fit ist, spielt er auch.“

Hoffenheim steht nach 13 Spielen nur auf dem 16. Platz und hat bislang nur zwölf Punkte eingefahren. Kritik kam in den letzten Wochen besonders am ehemaligen Nationalspieler Wiese auf.

EURE MEINUNG: Was sagt Ihr zum Torwart-Wirbel bei der TSG?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig