thumbnail Hallo,

Der eine Stürmer meldet sich ab, der andere steht wieder zur Verfügung. Die Niedersachsen müssen in der Offensive Flexibilität beweisen.

Hannover. Hannover 96 muss im Heimspiel gegen Greuther Fürth am Dienstag ohne Stürmer Mohammed Abdellaoue antreten. Den Norweger plagen zum wiederholten Male Probleme mit der Rückenmuskulatur.

Dafür kann Trainer Mirko Slomka wieder auf Didier Ya Konan zurückgreifen. Der Ivorer kehrt nach einer Beckenprellung in den Kader zurück.

Mehrere Alternativen

In der Startelf gesetzt sein dürfte am Dienstag Mame Diouf. Dagegen unklar ist noch, ob neben ihm Artur Sobiech, Jan Schlaudraff oder Ya Konan beginnen wird. Nach der deutlichen 0:5-Niederlage der Hannoveraner in München, sieht Trainer Mirko Slomka in einem anderen Mannschaftsteil die viel größeren Probleme: „Wir müssen als Mannschaft deutlich besser verteidigen.“

Alles von Hannover 96 bei Goal.com

Trend stoppen

Hannover 96 verlor nach einer anderthalbjährigen Serie ohne Heimniederlage zwei der letzten drei Ligaspiele vor eigenem Publikum. Gegen Fürth soll dieser Trend gestoppt werden: „In dieser Situation dürfen wir uns keine weiteren Punktverluste erlauben“, sagte Slomka am Montag. Nach dem Heimspiel gegen den Aufsteiger erwartet Hannover am Samstag ein Auswärtsspiel beim FSV Mainz 05.

EURE MEINUNG: Wie geht das Spiel zwischen Hannover und Fürth aus?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig