thumbnail Hallo,

Während die Gastgeber sich im Vergleich zum Champions-League-Spiel gegen Valencia nur auf einer Position verändern, sind die Gäste zu mehr Wechseln gezwungen.

München. Am 13. Spieltag der Bundesliga-Saison 2012/13 empfängt der FC Bayern München die Niedersachsen von Hannover 96. Jupp Henyckes musste für das Spiel weniger umstellen als sein Kollege Mirko Slomka.

Bayern verändert seine Formation im Vergleich zum Valencia-Spiel nur im Angriff, wo Mario Mandzukic für Pizarro in der Startelf steht. Van Buyten (Erkältung), Robben (Muskelfaserriss) und Luiz Gustavo (Adduktoren-OP) fehlen weiterhin, Boateng (nach Muskelfaserriss) steht immerhin wieder im Kader. Mario Gomez muss sich vorerst mit der Bank anfreunden.

Hannover musste am Donnerstag noch in der Europa League ran. Daher lautet die Devise: Rotation zwecks Schonung. Links in der Abwehr ersetzt Rausch Christian Pander. Schmiedebach spielt für Schulz im defensiven Mittelfeld. Lars Stindl kommt für Schlaudraff in die Anfangsformation. Im Sturm beginnt Diouf statt Nikci neben Sobiech.

Die Aufstellungen:

Bayern: Neuer - Alaba, Badstuber, Dante, Lahm - Martinez, Schweinsteiger, Ribery, Müller, Kroos - Mandzukic

Hannover: Zieler - Cherundolo, Eggimann, Haggui, Rausch - Pinto, Schmiedebach - Huszti, Stindl - Diouf, Sobiech

EURE MEINUNG: Was sagt Ihr zu den Anfangsformationen der beiden Teams?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig