thumbnail Hallo,

Allofs rechnet nicht mit Pfiffen

Klaus Allofs empfängt am Samstag seine alte Liebe Werder Bremen. Mit großen negativen Reaktionen rechnet der Wolfsburg-Manager jedoch nicht.

Wolfsburg. Klaus Allofs empfängt nur wenige Tage nach seinem Blitzwechsel von Werder Bremen zum VfL Wolfsburg am Samstag seinen Ex-Verein. Mit negativen Reaktionen in der Volkswagen Arena rechnet der 55-Jährige allerdings nicht.

„Rechne nicht mit Pfiffen“

Der Wechsel verlief schnell und spektakulär. Nun kommt es schon zum ersten Aufeinandertreffen zwischen Allofs‘ Ex-Klub und seinem neuen Arbeitgeber. Auf die Frage, ob er mit negativen Reaktionen bei den erwarteten 4000 Fans rechnet, erwiderte er der Bild: „Ich rechne nicht mit Pfiffen“.

Er schränkt jedoch gleichzeitig auch ein: „Ich bin aber auf alles vorbereitet. Wenn Pfiffe kämen, fände ich das nicht so gut.“

Gegen Werder wird bei den Wolfsburgern voraussichtlich zum sechsten Mal in Folge die gleiche Startelf auflaufen. Auch der leicht angeschlagene Simon Kjaer (Zehenprobleme) soll wieder mit von der Partie sein. Hingegen wird Emanuel Pogatetz erneut nicht im Kader stehen.

EURE MEINUNG: Wer siegt im Niedersachsenderby?
Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig