thumbnail Hallo,

EXKLUSIV - Vor dem Europa-League-Spiel gegen Limassol spricht Gladbach-Profi Tony Jantschke über die hohen Erwartungen im Umfeld und die Veränderungen im Vergleich zur Vorsaison.

Mönchengladbach. Es ist nicht ganz klar, was man halten soll von Borussia Mönchengladbach im Spätherbst des Jahres 2012. Auf die sensationelle Vorsaison mit dem Erreichen des vierten Platzes folgte das Aus in der Champions-League-Qualifikation, dann ein Tief in der Bundesliga, mittlerweile hat sich die Mannschaft im Mittelfeld der Tabelle etabliert – oder hängt dort fest, es kommt ganz auf die Sichtweise an.

Vor dem fünften Spieltag in der Europa League gegen AEL Limassol am Donnerstagabend (21.05 Uhr) sprach Goal.com exklusiv mit Gladbachs Abwehrspieler Tony Jantschke. Der 22-Jährige machte klar, dass er nicht unzufrieden ist mit dem bisherigen Verlauf der Saison.

„Wenn man die Ausrutscher in Dortmund und Bremen mal außen vor lässt, sind wir im Soll. Das Problem ist, dass die meisten Leute den Erfolg aus dem Vorjahr im Kopf haben“, sagte Jantschke und forderte: „Wir müssen uns von der vergangenen Saison befreien.“ Platz sechs bis zehn in der Endabrechnung, so der U21-Nationalspieler, sei „völlig okay“.

Für ihn ist es keine Überraschung, dass die Mannschaft für weniger Furore sorgt als vor einem Jahr. „Wir sind noch auf der Suche, was man daran sieht, dass es dauernd auf und ab geht“, sagte Jantschke angesichts der jüngsten 1:2-Niederlage in der Bundesliga gegen den VfB Stuttgart.

Keine Wiederholung der "Übersaison"

„Wir sind englische Wochen nicht gewohnt, auch deswegen wurde zuletzt unsere Formation mehrfach geändert. Dass dann nicht eine 'Übersaison' gelingt wie zuletzt, ist klar. Aber nach der Niederlage in der Champions-League-Qualifikation gegen Kiew, die uns einen kleinen Knacks gegeben hat, haben wir ja die Kurve gekriegt.“

Gegen den zypriotischen Vertreter Limassol benötigt Gladbach nach dem enttäuschenden 0:0 im Hinspiel einen Sieg, um sich weiter alle Möglichkeiten auf den Einzug in die K.O.-Runde zu erhalten – der im besten Fall sogar schon am Donnerstag perfekt gemacht werden kann. Bei einem dreifachen Punktgewinn des Bundesligisten und einer gleichzeitigen Niederlage von Olympique Marseille gegen Fenerbahce Istanbul wäre Gladbach weiter.

„Das Spiel gegen Limassol bedeutet uns allen sehr viel viel, gerade weil wir nach den ersten beiden Spielen schon abgeschrieben waren. Dann haben wir uns gegen Marseille aber eindrucksvoll zurückgemeldet“, sagte Jantschke und fügte hinzu: „Wir wollen unbedingt in der Europa League überwintern.“

EURE MEINUNG: Wer wird dieses Spiel gewinnen?
Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig