thumbnail Hallo,

Am Samstag kommt es zum Spitzenspiel zwischen dem FC Schalke 04 und Eintracht Frankfurt. Es ist das Duell der Bayern-Jäger.

Frankfurt. Der 13. Spieltag der Bundesliga wartet mit einem echten Spitzenspiel auf. Der Tabellenzweite trifft auf den -dritten. Schalke 04 empfängt die Frankfurter Eintracht. Im Gespräch mit dem Kicker äußerte sich Frankfurts Torhüter Kevin Trapp zu dem bevorstehenden Spiel. Er hat große Ziele.

„Wollten bei Bayern gewinnen“

Eintracht wollte bereits „bei den Bayern gewinnen. Mit derselben Einstellung fahren wir nach Gelsenkirchen“, zeigt sich das Torwarttalent selbstbewusst. Der FC Schalke zeigte bereits im Sommer 2011 großes Interesse an Trapp und soll damals ein Angebot für den damaligen Schlussmann des 1. FC Kaiserslautern abgegeben haben. „Dass so ein großer Verein Interesse zeigt, freut natürlich ungemein. Aber letzten Endes hat der Wechsel nicht funktioniert, was ich im Nachhinein nicht bereue“, so Trapp.

Transfer kein Thema

Möglichen Wechselgerüchten um den 22-Jährigen nimmt dieser jeglichen Nährboden: „Ich habe nicht ohne Grund bis 2015 unterschrieben. Ich bin niemand, der jedes Jahr den Verein wechseln muss.“

Kevin Trapp will mit Eintracht Frankfurt den Höhenflug fortsetzen. Doch auch persönliche Ziele verliert er nicht vollends aus den Augen. So auch etwaige Ambitionen in der deutschen Nationalmannschaft. „Wir haben eine klare Nummer eins, Manuel Neuer. Dahinter ist viel Bewegung.“

EURE MEINUNG: Geht der Frankfurter Siegeszug weiter?
Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig