thumbnail Hallo,

Lothar Matthäus sieht den aktuellen Kader der Bayern als sehr ausgeglichen an. Jeder Spieler kann durch einen anderen ersetzt werden, nur Ribery nicht.

München. In einem Interview mit Sky lobt Ex-Nationalspieler Lothar Matthäus die Ausgeglichenheit des Münchener Kaders in dieser Saison.

Ausgeglichenheit als Erfolgsrezept

Der frühere Münchner Defensivspezialist sieht in der Ausgeglichenheit des Kaders das Erfolgsrezept der Bayern. „Sie haben eine sehr starke Ersatzbank, das ist das große Plus“, sagte Matthäus.

Er führt weiter aus: „ Bis auf Franck Ribery ist bei Bayern jeder ersetzbar. Die Spieler wissen, dass sie eins zu eins gewechselt werden können.“

Besonders die Situation im Sturm hat sich im Vergleich zur letzten Saison deutlich verbessert. In dieser Spielzeit stehen Trainer Jupp Heynckes mit Mario Gomez, Mario Mandzukic und Claudio Pizzaro drei starke Angreifer zur Verfügung, während letzte Saison nur Gomez Torgefahr ausstrahlte.

 

EURE MEINUNG: Ist Ribery tatsächlich unersetzbar, oder gibt es da andere Spieler?
Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig