thumbnail Hallo,

Laut Manager Horst Heldt gibt es keinen Angebote für die zwei Offensivspieler, deren Verträge auslaufen. Mit beiden steht der Klub bereits in Verhandlungen über eine Verlängerung.

Gelsenkirchen. Nach Aussagen von Manager Horst Heldt liegen dem FC Schalke 04 keine Angebote anderer Vereine für Angreifer Klaas-Jan Huntelaar und Spielmacher Lewis Holtby vor, deren Verträge beim Bundesligisten zum Saisonende auslaufen. Mit beiden steht der Klub aber bereits in Verhandlungen über eine Verlängerung der Kontrakte.

Gespräche mit Holtby „in der Endphase“

Schon sehr weit ist man in der Angelegenheit bei Holtby. Die Gespräche über eine Vertragsverlängerung seien bereits „in der Endphase, es geht noch um Details“, wird Heldt bei Sport1 zitiert. Der Manager betont: „Eine Entscheidung soll noch in diesem Jahr fallen.“ Die Verhandlungen mit Huntelaar würden sich dagegen aller Voraussicht nach noch bis in den Januar ziehen.

Anfragen anderer Klubs gebe es nicht, so Heldt weiter, „aber wenn jemand Interesse hätte, würde ich das wohl erst aus der Zeitung erfahren“.

Vorzeitiger Wechsel im Winter aktuell irrelevant

Die beiden Offensivspieler sollen mindestens bis zum Saisonende auf Schalke bleiben. Einen möglichen vorzeitigen Wechsel im Winter, durch den die Königsblauen noch eine Ablöse bekommen könnten, kommentiert Heldt wie folgt: „Erst wenn jemand Interesse signalisiert, werde ich mich damit beschäftigen. Unser Ziel bleibt es aber, mit beiden Spielern zu verlängern.“

EURE MEINUNG: Wie wichtig sind Huntelaar und Holtby für Schalke?
Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig