thumbnail Hallo,

Nach dem Wechsel von Klaus Allofs zum VfL Wolfsburg hat man in Bremen angeblich einen neuen Sportdirektor gefunden. Unterdessen sucht man weiter nach einem Geschäftsführer.

Bremen. Wie die Bild berichtet, übernimmt Frank Baumann den Posten des Sportdirektors bei Werder Bremen. Der Aufsichtsrat des Bundesligisten beschäftige sich nun mit der Frage nach dem neuen Geschäftsführer.

Baumann übernimmt

Der 37-jährige Baumann beendete 2009 nach zehn Jahren bei Werder Bremen seine Karriere als Profi. In den vergangenen zwei Jahren agierte Baumann als Assistent von Klaus Allofs, nach dessen Abgang zum VfL Wolfsburg übernimmt er nun den Posten des sportlichen Leiters. Laut Bild entschied sich der sechsköpfige Aufsichtsrat der Bremer einstimmig für Baumann.

Zuvor hatte der ehemalige Werder-Profi Rune Bratseth dem Verein eine Absage erteilt. „Das ist für mich nicht aktuell“, wird der Norweger von der Kreiszeitung Syke zitiert.

Bremen und „Das magische Dreieck“

Nachdem Klaus Allofs sowohl das Amt des Sportdirektors als auch des Geschäftsführers ausübte, entschied sich der Chef des Aufsichtsrates Willi Lemke nun, die Aufgaben auf zwei Personen zu übertragen. Außerdem soll auch Trainer Thomas Schaaf vermehrt in wichtige Entscheidungen mit einbezogen werden. „Thomas Schaafs Einfluss wird sicher zunehmen“, sagte Lemke.

Und weiter: „Die Zweier-Lösung ist eigentlich eine Dreier-Lösung – mit Trainer Thomas Schaaf, einem externen Mann und einem aus unserem Verein. Das wäre dann ein magisches Dreieck.“ Demnach sei Baumann der Mann aus dem Verein, die Suche nach dem externen Mann, der den Posten des Geschäftsführers übernehmen soll, hat nun begonnen.

EURE MEINUNG: Wäre Baumann die richtige Wahl?
Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig