thumbnail Hallo,

Nach seinem plötzlichen Abschied aus Wolfsburg könnte es sein, dass Felix Magath bereits nach kurzer Zeit wieder in der Bundesliga trainieren wird - den FC Augsburg.

Augsburg. Der FC Augsburg ist unter seinem neuen Trainer Markus Weinzierl nicht optimal in die Saison gestartet. Aus demselben Grund trennte der VfL Wolfsburg sich im Oktober von Felix Magath. Nun wurde Magath mit dem Präsidenten des Tabellenletzten gesichtet.

Magath in Augsburg gesichtet

Laut Informationen von eurosport.yahoo.de soll sich Felix Magath mit Augsburgs Präsidenten Walther Seinsch zum Essen in einem Restaurant getroffen haben. Dies veranlasst die Medien nun zu Spekulationen über eine mögliche Verpflichtung des 59-Jährigen.

Jedoch dementierte Seinsch das Treffen im Rahmen eines offenen Briefes auf der Vereinshomepage. Der FCA-Präsident kritisiert die Berichte und fühlt sich verleumdet: „Und weil ich zu solchen Unwahrheiten kein Interview geben will, wird mir auch noch vorgeworfen, die Gerüchte anzuheizen.“

FCA in Not

Aktuell befindet sich der FCA mit gerade mal sechs Punkten aus den ersten zwölf Spielen auf dem letzten Tabellenplatz. Der aktuelle Trainer Markus Weinzierl wechselte nach dem Aufstieg mit Jahn Regensburg in die zweite Bundesliga in die Fuggerstadt. Dort konnte er aber bisher nicht an die Erfolge von Vorgänger Jos Luhukay anknüpfen.

Frischer Wind

Mit Jürgen Rollmann wurde erst vor wenigen Wochen ein neuer Manager engagiert. Ob weitere Personaländerungen folgen sollen ist unklar. Seinsch bekräftigt im Postskriptum zu seinem Brief jedoch, dass er sowohl Felix Magath als auch Markus Weinzierl schätze.

 

EURE MEINUNG: Magath und Augsburg - kann das passen?
Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig