thumbnail Hallo,

Der FC Bayern kommt nicht zur Ruhe, was seine Verletztenliste angeht. Nun wird Trainer Heynckes auf Gustavo verzichten müssen, der an der Leiste operiert wurde.

München. Mittelfeldspieler Luiz Gustavo von Rekordmeister und Tabellenführer FC Bayern München wurde am Montag an der rechten Leiste operiert. Deshalb wird er dem Ligaprimus bis auf Weiteres nicht zur Verfügung stehen. Trainer Jupp Heynckes hofft aber auf eine zeitnahe Rückkehr.

Operation in München

Nachdem der Brasilianer schon einige Wochen wegen Beschwerden an der Leiste fehlte, wurde nun in München ein operativer Eingriff vorgenommen. Das bestätigte der FC Bayern am Montag vor dem Champions-League-Spiel in Valencia. Bei dem 25-Jährigen war eine weiche Leiste, die Vorstufe zum Leistenbruch oder auch „Sportsmen’s Hernia“, diagnostiziert worden. Diese Gewebeschwächung ist operativ durch Straffung des Gewebebandes behandelt worden.

Wie lange Gustavo der Mannschaft fehlen wird, ist noch unklar. In der Regel aber verläuft der Heilungsprozess recht schnell und bereits nach ein bis zwei Wochen kann der behandelte Spieler normalerweise wieder voll trainieren. Zuletzt lief der Brasilianer am 3. November beim 3:0-Sieg gegen Hamburg auf.

Schmerzhafter Verlust

Gegenüber der Abendzeitung München beklagte Jupp Heynckes der Ausfall von Gustavo als „schmerzlich, weil er bis dato eine sehr gute Saison gespielt hat und ein sehr wichtiger Spieler in meinem System ist. Ich hoffe, dass er schnell wieder gesund wird und zurückkehrt.“

 

EURE MEINUNG: Wie sollte Heynckes den Ausfall zweckmäßig kompensieren?
Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig