thumbnail Hallo,

Der Stuttgarter ist beim VfB nicht zufrieden und soll nun das Interesse aus Russland auf sich gezogen haben.

Moskau. Lokomotive Moskau erwägt die Verpflichtung des Stuttgarters Zdravko Kuzmanovic. Der 25-Jährige Serbe wird vor allem von Moskaus Trainer Slaven Bilic geschätzt. Der russische Premier-League-Verein hatte auch in der Vergangenheit schon einige Male sein Interesse an dem Serben bekundet.

Für Bilic wäre Kuzmanovic „ein junger Spieler, der viel für das Team bringen könnte“. Derzeit prüft der Verein, ob eine Verpflichtung demnächst realisierbar ist. Allerdings steht der Spieler auch im Blickfeld anderer europäischer Vereine.

Kuzmanovic fiebert Abgang entgegen

Kuzmanovic ist vertragstechnisch noch bis zum Sommer 2013 an Stuttgart gebunden. In der laufenden Saison kam der Serbe bisher nur zu sechs Einsätzen. Angesichts der geringen Einsatzzeiten sagte der 25-Jährige vor einem Monat: „Ganz einfach: Nächstes Jahr bin ich hier weg.“ In den letzten drei Spielen setzte Bruno Labbadia aber wieder mehr auf den 25-Jährigen.

Eine mögliche Ablösesumme für Kuzmanovic soll bei ca. 6,5 Millionen Euro liegen. Da die Vertragslaufzeit aber nur noch ein halbes Jahr beträgt, würde Stuttgart den Mittelfeldspieler auch für weniger ziehen lassen. Sollte man ein Engagement erst für den Beginn der nächsten Saison erwägen, wäre Kuzmanovic sogar Ablösefrei.

Neben Lokomotive Moskau sollen auch der FC Sevilla sowie einige italienische Serie-A-Vereine an Kuzmanovic interessiert sein.

EURE MEINUNG: Wäre Kuzmanovic in Russland gut aufgehoben?
Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig