thumbnail Hallo,

Der 66-Jährige wurde am Sonntag erneut als Vorsitzender des Aufsichtsrats bestätigt. Die Wahl verlief einstimmig.

Bremen. Willi Lemke ist weiterhin Aufsichtsratsvorsitzender bei Werder Bremen. Der 66-Jährige wurde am Sonntag auf der konstituierenden Sitzung des neuen Aufsichtsrats einstimmig in seinem Amt bestätigt.

Lemke: „Bekommen volles Vertrauen“

Die Neuwahl erfolgte knapp zwei Wochen nach der Wahl des Gremiums auf der Mitgliederversammlung am 5. November. Dem Aufsichtsrat gehört neben Lemke und Hess-Grunewald auch der frühere Profi Marco Bode, Hans Schulz, Werner Brinker und Axel Plaat an.

Stellvertretender Aufsichtsratsvorsitzender bleibt Hubertus Hess-Grunewald, der ebenfalls keine Gegenstimme erhielt.

„Es ist schön, dass wir wieder das volle Vertrauen unserer Kollegen bekommen haben“, sagte Lemke. Lemke hatte erst im Laufe der vergangenen Woche dem Wechsel des langjährigen Sportlichen Leiters Klaus Allofs zum VfL Wolfsburg zugestimmt.

Nach Allofs-Abgang die Suche nach dem Nachfolger

Klaus Allofs, langjähriger Sportdirektor des Klubs, wechselte vor einigen Tagen zum VfL Wolfsburg. Nun Bremen will diesen Posten so schnell wie möglich füllen. „Klaus Allofs hinterlässt riesige Fußspuren, die nicht einfach so zu füllen sind. Wollen wir jemanden mit Stallgeruch oder jemanden von extern? Das werden wir abwägen“, so Lemke. Aktuell übernimmt der 37-jährige Werder-Ehrenspielführer Frank Baumann die Aufgaben des Sportdirektors.

EURE MEINUNG: Wie bewertet Ihr die Entscheidung?
Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig