thumbnail Hallo,

In den letzten Tagen gab es beim BVB immer wieder das eine Gesprächsthema: Ivan Perisic. Michael Zorc will das Thema aber endlich abschließen und sich auf Fürth konzentrieren.

Dortmund. Die Schlagzeilen rund um den BVB beherrschte in der vergangenen Woche nicht der nächste Gegner von Borussia Dortmund, sondern Ivan Perisic. Michael Zorc will sich nun aber endgültig nur noch dem Spiel gegen Greuther Fürth widmen.

Perisic-Kritik kein Thema mehr

„Zum Thema Perisic ist alles gesagt. Wir brauchen daraus jetzt keine Vier-Tage-Geschichte zu machen“, sagte der Sportdirektor der Borussen gegenüber der Bild. Stattdessen solle sich die Mannschaft lieber auf die kommende Aufgabe gegen den Aufsteiger Greuther Fürth konzentrieren.

Im Pokal knapp gewonnen

Dass diese Aufgabe nicht leicht wird, weiß auch Zorc. „Wir haben schon zur Kenntnis genommen, dass Fürth mehr Punkte auswärts als zu Hause geholt hat. Trotzdem müssen wir unbedingt gewinnen, um weiter oben dran zu bleiben“, erklärte der Sportdirektor. Außerdem haben die Dortmunder noch das DFB-Pokal-Halbfinale der letzten Saison im Kopf, als dem Meister erst kurz vor Ende der Verlängerung der Siegtreffer gelang.

Ivan Perisic wird nach seinen Äußerungen unter der Woche wohl wieder nur einen Platz auf der Bank einnehmen. Außerdem muss der Kroate laut Bild eine interne Strafe von 15.000 Euro zahlen.

EURE MEINUNG: Gewinnt der BVB gegen Fürth?
Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig