thumbnail Hallo,

Vor dem Derby am Samstag gegen Bayern München spricht Raphael Schäfer über sein schönstes Duell mit dem FC Bayern und die Entwicklung beim Club.

Nürnberg. Pünktlich zum bayerisch-fränkischen Derby ist Raphael Schäfer wieder fit und hält sich im Interview mit Sport1 mit Kampfansagen an den Rekordmeister nicht zurück: „Wir wollen den Münchnern alles abverlangen, damit sie vieles zeigen müssen.“

Schäfer hofft auf Torchancen

Besonders die Tatsache, dass die Münchner in dieser Saison auswärts noch kein Gegentor kassiert haben, sieht Schäfer als Motivation: „Wir hoffen, dass wir die eine oder andere Chance haben werden und auch zusehen, dass uns ein Tor gelingt. Auswärts sind die Bayern noch ohne Gegentor, von daher ist es ein Ansporn für uns denen einen einzuschenken.“

„Auch die Bayern können in eine Krise kommen“

Trotz den sieben Punkten Vorsprung des FC Bayern auf den Tabellenzweiten Schalke 04 sieht der 33-Jährige die Meisterschaft keineswegs als entschieden: „Auch die Bayern können in eine Krise kommen und Spiele verlieren. Aber nach den zwei Jahren ohne Titel wurde schon sehr viel dafür getan, dass sie in diesem Jahr vorne weg marschieren. Dennoch sind die Bayern auch schlagbar.“

Der nächste Schritt

Seine schönste Derby-Erinnerung stammt aus der Saison 2006/2007, als der Club „die Bayern 3:0 nach Hause“ schickte. „Es war wirklich ein grandioses Spiel von uns. Wenn es am Samstag wieder so läuft, habe ich nichts dagegen“, offenbart der gebürtige Pole.

Seine eigene Mannschaft sieht Schäfer in einer schwierigen Entwicklung: „Nach den ersten drei Spielen hatten wir sieben Punkte und da dachten schon einige, dass man den berüchtigten nächsten Schritt gemacht hat. Gegen Frankfurt war das erste Mal das Glück nicht da, was wir in den ersten Spielen hatten, und da haben wir angefangen nachzudenken.“

Besonders die Abgänge haben dem Verein Probleme gemacht, so der Torwart, denn erst „wenn man es schafft eine Mannschaft zu halten und dann auch noch punktuell zu verstärken, dann hat man den nächsten Schritt gemacht.“

 

EURE MEINUNG: Hat Nürnberg eine Chance gegen Bayern?
Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig