thumbnail Hallo,

In einem Interview spricht Bayern-Neuzugang Dante über die Meisterschaft, den Defensivrekord der Bayern, sein Privatleben und Landsmann Breno.

München. Dante, brasilianischer Neuzugang des FC Bayern München, absolvierte in dieser Saison bisher jede Bundesliga-Partie der Münchner über die vollen 90 Minuten. Seine Hauptmotivation für den Wechsel sei dabei von Anfang an die Möglichkeit gewesen, Deutscher Meister zu werden:

„Der Traum vom Titel war die Motivation schlechthin um hierher zu kommen. Zwischen dem Angebot und der Unterschrift habe ich nur daran gedacht, am Marienplatz die Meisterschale hoch zu heben“, sagt er Bild.

Defensivrekord wackelt

Aktuell sind die Münchner auf bestem Wege, ihren eigenen Defensivrekord von 2008 zu knacken. Damals kassierte die Meisterschaftsmannschaft um Kahn, Lucio, Demichelis und Co. in der gesamten Saison nur 21 Gegentore.

Nach dem Ende des ersten Drittels der Saison steht man nun erst bei vier Gegentoren: „Wenn wir den Rekord knacken, hieße das, dass wir höchstwahrscheinlich Meister werden“, unterstrich Dante.

Musik sehr wichtig für Dante

Privat denkt Dante, dessen Name eigentlich „Dantsch“ ausgesprochen wird, aber auch an andere Dinge: „Musik brauche ich extrem. Manchmal stehe ich auf und lege vor dem Frühstück Samba-Musik ein, auch beim Einschlafen hilft die Musik“.

Als Star sieht der 29-jährige Brasilianer sich nicht: „Ich bin total normal, gehe mit den Kindern auf den Spielplatz, räume auf, mache Gartenarbeit“.

Ein Leben von dem er als Kind nicht zu träumen wagte: „Als Kind lebten wir in Brasilien zu vierzehnt auf fünf Zimmern. In einem 15 qm Raum schlief ich zusammen mit meiner Mutter und meiner Schwester.“

Gebete für Breno

Oft müsse er an seinen inhaftierten Ex-Mitspieler Breno denken: „Wir beten für ihn, hoffen, dass es ihm relativ gut geht. Wir würden ihn gerne besuchen, aber es ist sehr schwer, da die Besuchszeit sehr begrenzt ist und seine Frau vorgeht“.

EURE MEINUNG: Kann der FC Bayern den Defensivrekord knacken?
Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig