thumbnail Hallo,

Nachdem Thorben Marx in der letzten Saison oft nur auf der Bank saß, spielt er nun im Gladbacher System eine wichtige Rolle. Im Klub fühlt sich der 31-Jährige wohl.

Mönchengladbach. Nachdem sich Thorben Marx bei Borussia Mönchengladbach in der vergangenen Saison hauptsächlich auf Kurzeinsätze beschränken musste, sieht es in der jetzigen Bundesliga-Saison besser für ihn aus. Nach dem holprigen Start der Gladbacher wurde er von Trainer Lucien Favre in die Startelf geholt und zahlt es mit soliden Leistungen zurück.

Immer bereit gewesen

Trotz des Reservisten-Daseins habe er sich aber nie abgeschrieben gefühlt. Der Trainer habe ihm vermittelt, dass er um seine Qualitäten wisse. „Für die Borussia war es überhaupt kein Thema, mich abzugeben“, sagte Marx. „Ich fühle mich sehr wohl im Klub.“ Als nun überraschend die Chance kam, in der ersten Elf zu spielen, sei er bereit gewesen. „Ich habe immer so gearbeitet, dass ich bei 100 Prozent bin“, so der defensive Mittelfeldspieler.

Seit er wieder zu regelmäßigen Einsätzen für den Verein kommt, läuft es für Gladbach wieder besser. In den letzten fünf Spielen mit Thorben Marx holte die Borussia zehn von möglichen 15 Punkten. Seine solide, arbeitsintensive Spielweise kommt der Mannschaft dabei zugute. Er stelle sich gerne in den Dienst der Mannschaft.

Zukunft bei Gladbach?

Die gezeigten Leistungen sind Argumente für die Zukunft des 31-Jährigen bei den Gladbachern. Sein Vertrag läuft am Ende der Saison aus, noch gibt es noch keine Gespräche über eine Vertragsverlängerung. „Es wäre schön, wenn es hier für mich weitergeht“, sagte Marx.

EURE MEINUNG: Sollte der Vertrag von Thorben Marx verlängert werden?
Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig