thumbnail Hallo,

Marcel Schmelzer, Linksverteidiger des deutschen Meisters Borussia Dortmund, war nach dem Spiel gegen Augsburg zufrieden mit dem Auftritt und der Qualität des Teams.

Dortmund. Marcel Schmelzer ist nach dem Sieg seiner Borussia in der Bundesliga stolz auf seine Mannschaft. Vor allem, weil der deutsche Meister und Pokalsieger zwei erfolgreiche Wochen mit dem Dreier in der Bundesliga beenden konnte. Er mahnt aber auch, defensiv engagierter zu arbeiten.

Gerade in der Champions League zeigte der BVB gute Leistungen gegen Real Madrid. Dass es nun auch in Augsburg mit einem Sieg geklappt hat, freut den Nationalspieler besonders. „Das ist das, was die Bayern in den letzten Jahren ausgemacht hat - dass sie in der Champions League 100 Prozent ihrer Leistung bringen und auch in der Bundesliga mal ein dreckiges Spiel gewinnen“, sagte Schmelzer in einem Interview mit Sport1.de, und fügte an: „In den letzten drei, vier Wochen, haben wir es sehr gut hingekriegt, dass wir den Schalter umgelegt haben.“

BVB agiert „zu lasch“ in der Defensive

Trotz des Sieges in Augsburg wusste Marcel Schmelzer aber auch, was im Spiel nicht so gut funktioniert hatte, wie man es sich eigentlich vorgenommen hatte. „Wir haben als Mannschaft insgesamt in der Defensive manchmal zu lasch agiert. Dann bekommt man eben Chancen gegen sich, auch wenn unser Sieg letztlich souverän war“, erklärte der 24-Jährige.

Schmelzer erwartet schweres Spiel gegen Fürth

Am nächsten Wochenende kommt der Aufsteiger Greuther Fürth in den Dortmunder Signal-Iduna-Park. In der letzten Saison gelang den Schwarz-Gelben ein knapper 1:0-Sieg im DFB-Pokal gegen die Kleeblätter. Deshalb weiß Marcel Schmelzer, dass dieses Spiel nicht leicht wird. „Das wird wieder schwer, weil sie sich hinten reinstellen werden. Ich bin mir aber trotzdem sicher, dass wir uns ein bisschen leichter tun werden als in Freiburg oder zuletzt in Augsburg, weil wir schließlich zu Hause spielen“, sagte der gebürtige Magdeburger.

EURE MEINUNG: Stimmt Ihr Marcel Schmelzer zu?
Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig