thumbnail Hallo,

Back to the roots für Marko Marin? Der frühere Gladbacher und Ex-Bremer kann bei Chelsea kaum Spielpraxis sammeln, nun steht eine Ausleihe an den Niederrhein im Raum.

London. Marko Marin wechselte Anfang Juli von Werder Bremen zum FC Chelsea. Dort wollte er zu alter Stärke zurückfinden. Nach drei Monaten steht jedoch noch kein einziger Premier-League-Einsatz für ihn zu Buche. Gerüchten zufolge könnte ein Leihgeschäft mit Borussia Mönchengladbach anstehen, wo Marin einst zum Nationalspieler aufstieg.

Laut Bild berichten englische Medien von einer anstehenden Ausleihe Marins im Winter. Das könnte sich wohl auch Marins Ex-Verein leisten. Von der Bild angesprochen entgegnete der Gladbacher Trainer Lucien Favre: „Ich möchte das nicht kommentieren. Wir konzentrieren uns nur auf die neun Spiele bis zur Winterpause.“

Auf die Frage, ob ein Spieler wie Marin denn passen würde, antwortete Favre verheißungsvoll: „Wir werden im Winter  weitersehen.“

Marins Vertrag bei Chelsea läuft noch bis zum Sommer 2017. Die Londoner zahlten für den Dribbler im Sommer acht Millionen Euro an Werder Bremen.

EURE MEINUNG: Gladbach und Marin - würde das wieder passen?
Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig