thumbnail Hallo,

In der Liga hat der BVB einige Punkte liegen gelassen. Nun soll der Spagat zwischen Ligaalltag und Königsklasse gelingen. Ansonsten wird das ausgegebene Ziel womöglich verpasst.

Dortmund. Nach dem Punktgewinn bei Real Madrid unter der Woche in der Champions League möchte Borussia Dortmund auch im Alltagsgeschäft Bundesliga gegen den FC Augsburg punkten. Für den Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke befindet sich der BVB noch in einem Lernprozess. Er nennt den FC Bayern München als Vorbild.

Charaktertest in Augsburg

Nach der großen Bühne in der Champions League gegen Real Madrid treffen die Dortmunder in der Liga auf den Tabellenletzten aus Augsburg. In der vergangenen Saison gelang den Borussen auswärts nur ein 0:0. Gegenüber Bild fordert Watzke nun drei Punkte: „Wir müssen in Augsburg gewinnen!“  Auch Trainer Jürgen Klopp will den Sieg: „In Augsburg liegen noch Punkte, die wir gerne mitnehmen würden.“

„Hinter unseren Ansprüchen“

Die guten Leistungen der letzten beiden Jahre haben die Ansprüche steigen lassen, daher nimmt BVB-Chef Watzke seine Profis in die Pflicht, die ohne Kapitän Sebastian Kehl auskommen müssen: „Wir haben das klare Ziel ausgegeben, dass wir uns wieder für die Champions League qualifizieren wollen.“

Aktuell ist dieses Ziel in Gefahr, daher ist die Zielrichtung für das Spiel deutlich: „In der Bundesliga hinken wir derzeit ein wenig hinter unseren Ansprüchen her. Deshalb müssen wir in Augsburg einen Dreier holen“, so der 53-Jährige.

In einem Lernprozess

Der Geschäftsführer ist sich im Klaren, dass sich Borussia Dortmund in einem Lernprozess befindet und dies den Unterschied zu den europäischen Spitzenteams ausmacht: „Wir müssen noch lernen, was Klubs wie Bayern, Real oder Barca schon seit Jahren gelingt – der Spagat zwischen Champions League und Bundesliga.“

Doch die jüngere Vergangenheit stimmt ihn hoffnungsvoll: „Auch nach dem Hinspiel gegen Real hatten wir mit Freiburg ein Auswärtsspiel – und gewannen es.“

EURE MEINUNG: Ist der BVB ein europäisches Spitzenteam?
Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig